AV Vindelicia Innsbruck

Qsicon Ueberarbeiten.png Der Artiké - óder a Obsotz davoh - hod unboarische Grammatik, Formuliarungan óder fónólógische Feler.
Da Vafosser sóid si bidde dé D'Ånrégungan firs Schreim voh Artiké fir d'boarische Wikipedia åhschauh und dén Artiké vabessern.
Hihweis firn Vafosser, wos'a bésser mocha kåh, bidde in bsprecha schreim.

De AV Vindelicia Innsbruck is a katholische, farbentrogend, ned-schlogend Studentnvabindung im Österreichischn Cartellvaband (ÖCV). Sie wurde 1901 in Hoi in Tirol grindt. Seit 1927 is sie in Innsbruck osässig.

Wappn

Ihre Farbn san rosa-goid-blau fia Burschn sowia rosa-goid fia Füxe. De Mitgliada drogn a karmesinrote Tellerhaum. Da Woispruch lautet Einig und dreu.

De Vabindung war vo 1927 bis 1933 a Burschenschoft. Zua ältern und gressrn boarischn Namansschwesta KDStV Vindelicia in Minga bestäd seit 1969 a Freindschoftsvahältnis.

Literatua und BelegBearbeiten

  • Philisterverband Vindelicia: 100 Jahre A.V. Vindelicia Festschrift. Paul Torggler, Sebastian Posch, Fritz Thöni (Hrsg.). Innsbruck, 2001.
  • Österreichische Hochschülerschaft an der Universität Innsbruck (Hrsg.): 300 Jahre Universitas Oenipontana. Die Leopold-Franzens-Universität zu Innsbruck und ihre Studenten. Verlag der „Tiroler Nachrichten“. Innsbruck, 1970.

Im NetzBearbeiten