Ali Raymi (* 7. Dezemba 1973 in Mekka; † 23. Mai 2015 in Sana'a, Jemen) war ein jemenitischer Profiboxer.

Ali Raymi

AmateurkarriereBearbeiten

117-2 (KO 117)[1]

LaufbahnBearbeiten

Raymi gewann gegen seine ersten 25 Gegner jeweils durch KO in der ersten Runde, was zu diesem Zeitpunkt einen neuen Rekord in der Geschichte des Profiboxens darstellte. Auch seine nächsten vier Kämpfe entschied der Linksausleger für sich durch Knockout, was ihm (aktuell) eine 100%ige K.-o.-Quote beschert. Am 19. November 2014 bezwang er seinen Landsmann Prince Maz in Runde 2 durch T.K.o. und errang dadurch den vakanten Weltmeistertitel des unbedeutenden Verbandes Universal Boxing Organization (kurz UB0).[2][3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.sportenote.com/vedi_dettagli.asp?id=64146
  2. http://www.uboboxing.com/xarticle333.htm Archivierte Kopie (Memento des Originals [1] vom 6. Meaz 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.uboboxing.com
  3. Archivierte Kopie. Archiviert vom Original [2] am 21. Juni 2016; abgerufen am 21. Juni 2016.

Im NetzBearbeiten