Bundesregiarung (Deitschland)

De Bundesregiarung (BReg), aa Bundeskabinett gnennt, is a Vafassungsoagan vo da Bundesrepublik Deitschland und übt de Exekutivgwoit aaf Bundesebane aus. Sie bsteht gmäß Art. 62 vom Grundgsetz fia de Bundesrepublik Deitschland (GG) aus dem Bundeskanzla und de Bundesminista.

Da Bundeskanzla wead aaf Voaschlog vom Bundespräsident (Deitschland) vom Deitschn Bundestog gwojt, vom Bundespräsidentn anennt und vom Präsidentn vom deitschn Bundesdog vaeidigt. Da Bundeskanzla schlogt donoch dem Bundespräsidentn de Bundesminista voa. De wern emfois vom Bundespräsidentn anennt und vom Bundesdogspräsident vaeidigt.

Sitz vo dem Vafassungsoagan Bundesregierung is de Bundeshauptstod Berlin ( §3 Abs. 1 Berlin/Bonn-Gsetz). De Regierung hot Eifluss aaf de Legislative, weil's Gsetzentwiaf in den Deitschn Bundesdog eibringa und zu Gsetzentwiaf vom Bunesrot Stellung nemma ko.

RegelungaBearbeiten

Vafassungsrechtle is de Roin vo da Bundesregiarung in Teil VI in de Art. 62 bis 69 vom Grundgsetz (GG) greglt, woduach's zu de Vafassungsoagane zöjt. Art. 79 GG alaubt's da Bundesregiarung, Gsetzesvoalagn in den Bundesdog eizumbringa. Art. 64 Abs. 2 GG schreibt voa, dass de Mitglieda vo da Bundesregiarung bei da Amtsibanahme den Amtseid (gmäß Art. 56 GG) leistn. Eahna Oabatsweis werd in da Gschäftsoadnung vo da Bundesregiarung (GOBReg) und in da Gmoasame Gschäftsoadnung vo de Bundesministerien (GGO) greglt. Des Bundeskabinett muas unta andam iba jedn Gsetz- und Vaoadnungsentwuaf vo da Bundesregierung, de Anennung vo hohe Beamte und Soidatn sowia weidare Oglednheitn "vo bsondara politischa" oda "aheablicha finanziella Bedeitung" entscheidn, wobei voaob a Beratung zwischn de beteiligtn Bundesministerien stottfindt. Nua strittige Punkt wern dann no im Bundeskabinett söjba debattiert. Des Bundeskabinett is beschlussfähig, wenn meah ois de Höjfte vo de Mitglieda owesand san und trifft seine Entscheidunga mit Meahheitsbschluss, de oschliaßand aba gschlossn noch außn vatretn wern (Kollegialprinzip). Bschliaßt de Bundesregierung in ana Frog vo finanziella Bedeitung gega oda ohne de Stimm vom Bundesminista vo de Finanzn, so konn dea gega den Bschluss ausdrickle Widaspruch ahem. Entsprechendes guit, wenn da Bundesminista vo da Justiz oda da Bundesminista vom Innan gega an Gsetz- ode Vaoadnungsentwuaf oda a Maßnahm vo da Bundesregierung wega ihra Unvaeinboakeit mit göjtendm Recht Widaspruch ahebt. Da Bundeskanzla hot innahoib vo da Bundesregierung de Richtlinienkompetenz (Kanzlaprinzip): Ea bestimmt de Grundzüg vo da Politik und is dofia vaantwoatle. De Bundesminista leitn eahnane jeweilign Aafgabnbereiche im Rahma vo de (fia se vabindlichn) Richtlinien vom Kanzla eignstände (Ressortprinzip), wobei's eahm reglmäße berichtn miassn. Da Umfang vo eahnane Aafgabnbreich bstimmt ebmfois da Bundeskanzla. San zwoa Bundesminista se in am Punkt uneine, so entscheidet entweda da Bundeskanzla oda de Bundesregierung. Im politischn Oidog macht da Bundeskanzla aba iblichaweis ned offiziell vo seina Richtlinienkompetenz Gebrauch, sondan stimmt sei Politik mit de Bundesminista ob. Do de in da Regl aa aus vaschiedane Partein bstehna (Koalition), is des aa politisch erfoadalich, do sonst a "Koalitionsbruch" droht. Heitzdog wern de meistn Grundzüg vo da Regierungspolitik breits zu Beginn vo da Legislatuaperiode in am Koalitionsvatrog festghoitn und bei Bedarf im Koalitionsausschuss aeatat, wobei's se nua um infoamelle Ibaeinkünft handlt. LautBundesministagsetz hot a ausgschiedns Mitglied vo da Bundesregierung Ospruch aaf a Ruheghoit, "wenn's da Bundesregierung mindastns vier Joahr ogheat hot; a Zeit im Amt vom Parlamentarischn Staatssekretär bei am Mitglied vo da Bundesregierung werd berücksichtigt", emso wia a "vorausgangane Mitgliedschoft in ana Landesregierung, de zu koam Ospruch aaf Vasoagung noch Landesrecht gfiaht ham". Beamtete Stotsekretäre und Parlamentarische Stotssekretäre bzw. Stotsminista sowia Bundesbeaaftroagte untastützn de Bundesregierung bei ihre Aafgobn und keannan an Kabinettssitzunga teilnemma. Söjbigs guit fia den Chef vom Bundespräsidialamt, den Chef vom Presse- und Infoamationsamt vo da Bundesregierung, den perseanlichn Refarentn vom Bundeskanzla und de Schriftfiahra. Des Bundeskabinett dogt in da Regl jedn Mittwoch um hoiba zehne im Bundeskanzlaamt. Des amtliche Bekanntmachungsmedium is des Gmoasame Ministerialblatt (GMBl). De administrativn Gschäfta vo da Bundesregierung leit da Bundeskanzla, dea de an den Chef vom Bundeskanzlaamt delegiert.

ZammasetzungBearbeiten

Des Bundeskabinett hot am 8. Dezemba 2021 de Reihnfoig vo de Regierungsmitglieda bschlossn; doraus ergibt se de foigande Reihnfoig vo de oanzlna Bundesministerien:

- Bundeskanzla: Olaf Scholz (SPD) 1. Stöjvatreta vom Bundeskanzla Bundesministerium fia Wiatschoft und Klimaschutz (BMWK): Robert Habeck (Bündnis 90/ De Greana) 2. Bundesministerium vo de Finanzn (BMF): Christian Lindner (FDP) 3. Bundesministerium vom Innan und fia Hoamat (BMI): Nancy Faeser (SPD) 4. Auswärtigs Amt (AA): Annalena Baerbock (Bündnis 90/De Greana) 5. Bundesministerium vo da Justiz (BMJ): Marco Buschmann (FDP) 6. Bundesministerium fia Oabat und Sozois (BMAS): Hubertus Heil (SPD) 7. Bundesministerium vo da Vateidigung (BMVg): Christine Lambrecht (SPD) 8. Bundesministerium fia Anährung und Landwiatschoft (BMEL): Cem Özdemir (Bündnis 90/De Greana) 9. Bundesministerium fia Familie, Seniorn, Fraun und Jugand (BMFSFJ): Lisa Paus (Bündnis 90/De Greana) 10. Bundesministerium fia Gsundheit, Karl Lauterbach (SPD) 11. Bundesministerium fia Digitales und Vakeah (BMDV), Volker Wissing (FDP) 12. Bundesministerium fia Umwöjt, Natuaschutz, nukleare Sichaheit und Vabrauchaschutz: Steffi Lemke (Bündnis 90/De Greana) 13. Bundesministerium fia Buidung und Foaschung (BMZ): Bettina Stark-Watzinger (FPD) 14. Bundesministerium fia wirtschoftliche Zammaoabat und Entwicklung (BMZ): Svenja Schulze (SDP) 15. Bundesministerium fia Wohna, Stodentwicklung und Bauwesen (BMWSB): Klara Geywitz (SPD) 16: Bundesministerium fia bsondane Aafgam, Chef vom Bundeskanzlaamt: Wolfgang Schmidt (SPD)

Vetretungsreihnfoig in da BundesregierungBearbeiten

De Vatretungsreihnfoig bei Sitzunga vo da Bundesregierung reglt § 22 vo da Gschäftsoadnung vo da Bundesregierung. Bei Obwesnheit vom Bundeskanzla ibanimmt da Stöjvatreta vom Bundeskanzla den Voasitz in da Bundesregierung. Is aa dea vahindat, so ibanimmt deajenige Bundesminista den Voasitz, dea am längstn ununtabrocha da Bundesregierung ogheat. Gibt's mehrare Bundesminista, de zua gleichn Zeit Bundesminista worn san, so ibanimmt dea an Lebnsjoahr eatare den Voasitz. De Regelunga göjtn ned, wenn da Bundeskanzla a gsondate Reihnfoig bstimmt. Mit Ausnahm vo Christian Lindner, dea in Obwesnheit vom Bundeskanzla und Vizekanzla den Voasitz ibanimmt, is zuazeit koa weidare Sondaregelung bekannt.

Oteil vo de VojjuristnBearbeiten

De bevoazugte Eistellung von Personan mit Befähigung zum Richtaamt (Vojjuristn) in de Laufbahn vom heahan nichttechnischn Vawoitungsdeanst (sognennts Juristnprivileg findt se aa in da Bundesregierung wieda. Da Oteil vo de Vojjuristn hot imma mindastns 24 Prozent betrong, mit Ausnahm vo dem Zeitraum 1998 bis 202 (Kabinett Schröder I.

Daua vo da Regierungsbuidung in DeitschlandBearbeiten

Im Duachschnitt is da Kanzla zwischen 1949 und 1976 noch 43 Dog gwöjt worn. Bei da Bundesdogswoi 1976 war unobhängig vo da Daua vo Koalitionsvahandlunga aafgrund dea bis zu dem Joahr guitign Regelung im Grundgsetz iba de Daua vo da Woiperiode a Regierungsbuidung erst iba zwoa Monat noch da Woi meagle, seitdem is sie imma spadastns 30 Dog noch da Woi meagle. Seit 1980 is da Kanzla im Duachschnitt noch 54 Dog gwöjt worn.

Dog da offna DiaBearbeiten

Seit 1999 findt jedn Somma a Dog da offana Dia vo da Bundesregierung stot. An dem Dog keannan des Bundeskanzlaamt, Bundespresseamt und 14 Ministerien bsichtigt wern. A Blick in Büros vo Refarentn und Minista soi an Eindruck vom Oabatsoidog vo de Politika vamittln.

Weidare EirichtungaBearbeiten

Seit 2007 is Schloss Mesebeag des Gästehaus vo da Bundesregierung. Do findn traditionellaweis de Kabinettsklausurn stott, ferna biet's oft den Rahma fia informelle Gspräche. Zuvoa is ab 1990 des weidahi in Bundesbsitz bfindliche Gästehaus aaf dem Petasbeag in Königswinta bei Bonn in ähnlichm Rahma duach de Vafassungsoagne vo da Bundesrepublik Deitschland gnutz worn, noch dem Regierungsumzug vo 1999 in reduziertm Umfang.