Eiropäischa Foaschungsraum

Eiropäischa Foaschungsraum Logo

Da Eiropäischa Foaschungsraum (dt.: Europäischer Forschungsraum (EFR; engl.: European Research Area, ERA) is a Iniziative vo da Eiropäischn Union (EU) zua Integrazion vo de wissnschoftlichn und technologischn Kapazitetn innahoib vo da EU. Fia a EU-weide gmoasome Foaschungspolitik san sechs Prioritetn[1] fia'n EFR gsetzd worn:

  • Gsteigade Effektivitet vo nationoin Foaschungssystemen
  • Vasteakde transnationoie Zammoabat und Wettbeweabsfähigkeit
  • Offena Oabatsmoakt fia Foaschnde
  • Gschlechta-Gleichstejung und Bericksichtigung vom Gleichstejungsaspekt in da Foaschung
  • Optimoie Zirkulazion, Zuagong zu und Transfer vo wissnschoftlichn Eakenntnissn

Seit 1984 fiaht de Eiropäische Kommission meahjärige Rohmaprogramme (aktuej: Horizont 2020) fia Foaschung und technologische Entwicklung duach, um de mujti-nationoie Kooperazion in Schlisslbereichn vo da medizinischn, ekologischn, industrieejn oda sozioekonomischn Foaschung z feadan. Nem da monetärn Feadarung innahoib vo de Rohmaprogramme zuid da Eiropäische Foaschungsraum draf ob, as politische Umfejd fia wettbeweabsfähige Foaschung und Innovazion duach oaheidliche Rohmabedingunga z vabessan.

Zu de Iniziativn zua Vawiaklichung vom EFR ghead unta ondam de gmoasome Programmplanung (engl.: Joint Programming Initiatives, JPI) vo de Midgliedsstootn. Dobei soin stootniwagreifnde gmoasome Foaschungsagendn (engl.: Strategic Research AgendasSRA) de Wiakung und Effektivitet scho existianda nationoia Foaschungsfeadaprogramme oda neier Programme steigan.

FoaschungsquotnBearbeiten

Foaschungs- und Entwicklungs-Ausgom in Prozent vom BIP (2015)Bearbeiten

Eirozone (19): 2,12
EU (28): 2,03

Rong
Land
F+E Ausgom in Prozent vom BIP
1. Schwedn 3,26
2. Östareich 3,07
3. Dänemark 3,03
4. Finnland 2,90
5. Deitschland 2,87
6. Bejgien 2,45
7. Frankreich 2,23
8. Slowenien 2,21
9. Holland 2,01
10. Tschechei 1,95
11. Vaoanigts Kinireich 1,70
12. Irland 1,51
13. Estland 1,50
14. Ungarn 1,38
15. Italien 1,33
16. Luxnbuag 1,31
17. Portugal 1,28
18. Spanien 1,22
19. Slowakei 1,18
20. Litaun 1,04
21. Poin 1,00
22. Griachaland 0,96
23. Buigarien 0,96
24. Krowozien 0,85
25. Malta 0,77
26. Lettland 0,63
27. Rumänien 0,49
28. Zypern 0,46

(Quej: Eurostat/Wirtschaftskammer Österreich Eurostat/WKO)

Schau aaBearbeiten

Im NetzBearbeiten

BelegBearbeiten

  1. Die Prioritäten des EFR - EU-Büro des BMBF. In: www.eubuero.de. Obgruafa am 17. Jänna 2017.