Hauptmenü öffnen
Woppn Koartn
Wappen vo da Stod Freilassing
Freilassing
Deutschlandkarte, Position vo da Stod Freilassing hervorgehoben
47.84194444444412.978055555556421Koordinaten: 47° 51′ N, 12° 59′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obabayern
Landkroas: Berchtesgadener Land
Häh: 421 m ü. NHN
Fläch: 14,82 km²
Eihwohna: 16.648 (31. Dez. 2016)[1]
Dichtn: 1123 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 83395
Voawoi: 08654
Kfz-Kennzoachn: BGL, BGD, LF, REI
Gmoaschlissl: 09 1 72 118
Adress vo da
Stodvawoitung:
Münchener Straße 15
83395 Freilassing
Hoamseitn: www.freilassing.de
Buagamoasta: Josef Flatscher (CSU)
Log vo da Stod Freilassing im Landkroas Berchtesgadener Land
Karte


Freilassing is a Stod im Regierungsbezirk Oberbayern und gheat zum boarischn Sprachraum. Sie is Teil vom Landkreis Berchtsgoana Land. Sie is da Grenzort zu Soizburg und aa Sitz vo da Euregio Soizburg – Berchtsgoana Land – Traunstein.

GschichtBearbeiten

De Gmoa hot vo Haus aus zeascht den Nama vom iatzigen Ortstei Soizburghofen trang. Sie ghert im friahen Mittloita zum Land Soizburg, des samt dem Soizburggau und den Gebirgsgauen seinerseits zum Herzogtum Bayern ghert hot. Duach den Aufstieg vo Soizburg zum eingständigen Fürsterzbistum Soizburg (1328) löst si aa Freilassing vom oanstign Muadaland Bayern. 1810 kimmt Freilassing zsamma mit Soizburg zu Bayern und is, wia da übrige Rupertiwinkel, aa 1816 bayerisch bliem, ois des übrige Land Soizburg zu Östareich keema is. Easchtn Aufschwung erlebt de Gmoa duach den Bau vo da Eisenbahn undde Lage ois Grenz- und spada aa Knotenbahnhof. Daduach kriagt da Ortsteil Freilassing allawei greßere Bedeitung, was si in zwoa Namensänderungen ausdrückt: aus Soizburghofen is so zeascht Freilassing-Soizburghofen und zletzt Freilassing worn. Den zwoaten bedeitenden Zuawachs verzeichnet Freilassing noch dem zwoaten Wejdkriag duach Vertrieme und Flüchtling. 1954 war de Erhebung zua Stod.

Woppn

In da Woppnbeschreibung hoaßts: In Roat auf greana Boon a golden bewehrtes suibanes Rooß mit goidna Mähne und goldenem Schwoaf, was üba a goidens Soizfassl springt.

WirtschaftBearbeiten

De Stod präsentiert si heit aufgrund da unmittelbaren Nähe zua Stod Soizburg und da Natur vom Berchtsgoaner Land ois attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort. Teilweis is de Nähe zu da Stod Soizburg aba aa problematisch bzw. nochteilig fia Freilassing. Noch da Eröffnung vo mehra groaße Eikaffszentren kemman weit weniger Leit, de eikaffa woin, aus Soizburg ins "billige" Freilassing. Da sogenannte "Tanktourismus" veranlasst vei Bayern noch Östareich zum Tankn zu fahrn. Duach de Eröffnung vo am Markt am Stodrand im November 2006 und aa duach mehra Aktionen in da Innenstod (z.B. Vakaffsoffener Sunnta, Autoshow) werd aba versuacht, da dagengzumsteian. Freilassing is aa Sitz vo Schnitzer Motorsport.

Schuin

Freilassing besitzt finf Schuin: A Grundschui, a Hauptschui, zwoa Realschuin, oiwei a fia Deandl bzw. Buben und a Berufsschui.

VakeaBearbeiten

Eisenbahn und öffentlicher NahvakeaBearbeiten

Da traditionelle Ruf vo Freilassing ois Eisenbahner- und Grenzstod is im Wandel. De Deitsche Bahn hot im Zug vo Rationalisierunga den Standort vakloanert (z.B. Schliaßung vom Bahnbetriebswerk) und seit'm Beitritt vo Östareich zua Eiropäischn Union kriagt Freilassing a neie Lage.

Derzeit is zwischn Soizburg und Freilassing oans vo de greßten Nahvakeasprojekte vo Östareich im Entstenga. De Bahnstreckn zwischn de zwoa Städt werd dreigleisig ausbaut und a baar neie Stationen auf Soizburga Stodgebiet wern eigricht. Ab Dezember 2009 soi de S-Bahn Soizburg mit zwoa S-Bahnlinien im 15 Minutntakt Freilassing no besser und schnella an Soizburg oobindn. Ois easchta Schritt is am 17. Juni 2006 de oi Stund vakeaende Linie S3 vo Schwarzach St. Veit üba Soizburg Hauptbahnhof und Freilassing noch Berchtsgoan bei am groaßn Bahnhofsfest mit Zugdaff vo am Talent-Zug feierlich eröffnet worn. Nem am örtlichen Nahvakea is Freilassing aa glei ans öffentliche Busnetz vo da Stod Soizburg oogschloßn (Soizburga Verkehrsverbund).

Flughafen (Soizburg)Bearbeiten

De Stod Freilassing liegt in da Haupteinflugschneisn vom Flughafens Soizburg und is daher in besonderem Maße vom Lärm vo de Fliaga betroffen, sie profitiert aba aa vo da Nähe zum Flughafen.

StraßeBearbeiten

Dicht am Ort vorbei führn de Bundesstraßn B 20 und B 304. In ebba in 10 Kilometa Entfernung liegt de Ooschlußstej Bad Reichahoi zua Bundesautobahn A 8, de Westautobahn A1 in Östareich ( gebührnpflichtig ) is uma 5 Kilometa entfernt.

LokweltBearbeiten

Am 2. September 2006 eröffnet des Eisenbahnmuseum „Lokwelt Freilassing“ ois Außenstelle vom Deitschen Museum im ehemaligem Rundlokschuppn, der da dafia renoviert worn is.

PersönlichkeitenBearbeiten

In Freilassing gebornBearbeiten

Mit Freilassing vabundnBearbeiten

  • Hans Theodor Soergel (1867-1943), Jurist; lebt vo 1900 an bis zum Doad in Freilassing
  • Josef Brendle (1888–1954), Kunstmala; stirbt in Freilassing
  • Alois Irlmaier (1894–1959), Rutengänga und Hellseha („Seher vo Freilassing“)
  • Georg Öllerer (1907–1991), gründt 1948 a Reparaturwerkstatt fia Ziachan in Freilassing
  • Wolfgang Johannes Bekh (* 1925), Schriftstella; hot „Da Brunnenbauer vo Freilassing“ gschriem

Freilassing is aa Hoamat vo Fuaßboiweltmeister Paul Breitner

Im NetzBearbeiten

BelegBearbeiten