Der Artikl is im Dialekt Östareichisch (Weanarisch) gschriem worn.

A Häferl, aa Haferl oda Häfal is a klaana Kochtopf odar a Schoin mit an Hengl.[1]

A Häfal
A Schalal

Häferln wean vua oim zum Dringn vo woame oda haasse Drangln wia Kafää, Gaugau oda Tää vawendt. Mit an Häfal kaun owar aa a klaanara Kochtopf gmaant sein. A gressara Kochtopf warat daun a Häfen, wobei des Wuat obar a Gfängnis haassn kau.

Es Schalerl oda Schalal is klaana und flocha wiar a Häferl. A "Tassn" is in Wean dagegn ibahaupt kaa Schalal, sundan a klaans Seaviatablett.

Des Wuat "Häferl" kummt vom Oidhochdeitschn "havan", vüü mea is driwa ned bekaunt.[2]

a intressantBearbeiten

Zu wem, der wos ollawäu vua Zurn haaß rennt, zu dem sogns in Wean: "Des is a Häferl."

BelegBearbeiten

  1. Robert Sedlaczek: Wörterbuch der Alltagssprache Österreichs. Innschbruck/Wean, 2011
  2. Kluge: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, bearb. v. Elmar Seebold, 24. Aufl. De Gruyter, Berlin 2002.

Im NetzBearbeiten

  Commons: Häferl – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien