Jacques Cartier

bretonischa Entdecka und Seefoara

Da Jacques Cartier (* 31. Dezemba 1491 z Rothéneuf bei Saint-Malo (Frankreich); † 1. Septemba 1557), bretonisch: Jakez Karter, wor a franzesischa Entdecka und Seefoara vo bretonischa Heakunft.

Da Jacques Cartier
De easchde Roas vom Cartier.

Ea hod ois easchda Eiropea in Goif vo Sankt Lorenz befoarn, kartografiad und bschriem. Dem Land entdecktn Land hod a in Nama Neifrankreich bzw. Canada gem. Da Nama kimmt aus da Sproch vo de Irokesn vom Woat "kanata", wo "Siedlung" (village) hoasst und vom Cartier missvastandn worn is. Ea hod glabt des warad da Indiananama fia zwoa grousse Siedlunga, wo a entdeckt ghobt hod: Stadacona (heit Quebec) and at Hochelaga (heit Montreal).

LiteratuaBearbeiten

Im NetzBearbeiten

  Commons: Jacques Cartier – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
Normdatn: GND: 118668633 | LCCN: n50080987 | VIAF: 54179877