Liliʻuokalani

Liliʻuokalani (aa Lydia Kamakahea, Lydia Liliʻuokalani Paki, Liliu Kamakaʻeha, Lydia Paki Kamehaka Liliʻuokalani, oda Lydia Paki Kamehamea Liliʻuokalani gnennt) (* 2. Septemba] 1838 z Honolulu, Kenigreich Hawaiʻi; † 11. Novemba 1917 embdo) woa de letzte Kenigin vo Hawaiʻi.

Liliʻuokalani.

LemBearbeiten

1891 is de Liliʻuokalani Kenigin woan. 1893 hod de US-Armee Hawai besetzt und de Kenigin unta Hausarrest gstejt. 1898 is Hawai vo de amerikanischn Usurpatorn annektiat woan. De letzte Kenigin vo Hawai hod s Haus vo iam Schwiegavodan bis zu iam Lemsend anno 1917 ned valossn diafn.

De Liliʻuokalani woa sea musikalisch und hod iba 100 Liadln komponiat, u. a. aa s wejdbekonnte Aloha ʻOe.

De Gschicht vo da Liliʻuokalani woa de Voalog fia de Operettn Die Blume von Hawaii vom Paul Abraham.[1]

Im NetzBearbeiten

  Commons: Liliʻuokalani – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

BelegBearbeiten

  1. Joachim Reisaus, Die Wiederkehr der "Blume von Hawaii" nach Leipzig Joachim Reisaus, Die Wiederkehr der "Blume von Hawaii" nach Leipzig (Memento des Originals [1] vom 2. Septemba 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.leipzig-almanach.de