Listn vo österreichische Weine

Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.

Österreich hod ois Weiaunbaulaund a launge Tradition. In Wean, Nidaöstarreich, da Steiamoak und in Burgnland wiad seit Joahundatn Wei aunbaut. In easchta Linie sans reschare Wei, nua im Burgnlaund, in da Gegnd rund uman Neisiedlasee wean lieblichare Weine forziat.

Traubm vom Weißburgunda
Traubm vom Schwoaz-Riesling

WeißweineBearbeiten

Muskat OttonelBearbeiten

Da Sämling, dea wos in Frankreich zong woan is, entspricht ana Kreizung vom Gutedel mit Muskat, wobei de Muskat-Sortn ned genau definiat wean hod kenna.

Gschmockn Prägnanta Muskatduft, leicht schlank und sea markant.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Burgenland (1%)

Müller ThurgauBearbeiten

In Geisenheim zicht vom Prof. Müller ausn Kanton Thurgau, entstaummt ana Kreizung vom Riesling min Madeleine Royale.

Gschmockn Dezents, leicht muskatoatiges Bouquet, müd mit zoata, blumiga Aromatik.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Burgenland (6,8%)

Sauvignon BlancBearbeiten

Entstaummt ana Traminer-Kreizung. Voa meah ois hundat Joa vom Erzherzog Johann in de Steiamoak eigfiaht (Muskat Sylvaner).

Geschmockn Im Duft oft Holunda, grosige schottige Wiazn mit an sea tipischn Soatncharakta, oft a Paprikaaroma, hoche Saire.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Weiviatl, Steiamoak (0,7%)

RotgipflaBearbeiten

Entstaummt ana natialichn Kreizung vom Tramina min Rotn Veltliner. Easchte urkundliche Erwähnung um 1840 in da Steiamoak. Hod in Ruaf vo de Gumpoldskiachna Weine grindt.

Gschmockn Frischa, wiaziga Wei, markante Sairestruktua.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Thermenregion

Greana VeltlinaBearbeiten

Da Greana Veltlina is a Obkämmling vom Traminer mid geringa Veltlinagenetik.

Gschmockn Ausprägts, fruchtigs Bukee mit oft typischn Pfeffagschmockn, frisch und lebendig, autochthone Suatn.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Burgenland, Niederösterreich (Wachau, Kamptoi, Traisentoi, Kremstoi und Weiviatl) und Wean (36%)

WööschrieslingBearbeiten

Da Wööschriesling is ned vawandt min Rheinriesling. Es gibt untaschiedliche Heakunftsdeitungan: aus Italien oda aus Frankreich.

Gschmockn Zoat-duftig mit feine Opfearoma, leicht und meist schlank strukturiat, rassigs Sairespü.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Steiermark, näadliches Burgenland und Weiviatl (9%)

Weißa Burgunda (Pinot blanc)Bearbeiten

Burgund güt ois Heimat, seitn 14. Joahundat urkundlich nochweisboa. De Suatn is noch da Suatnngenetik min Blauen Burgunda vawaundt.

Gschmockn Kompakts, oft nussigs Aroma, kräftig ausbaut, ausgwogn und harmonisch.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Steiermark und Weiviatl (6%)

RheinrieslingBearbeiten

A Obkömmling vo ana Heunischkreizung mit ana sognauntn fränkischn Suatn. De Wachau reklamiat aufgrund ana urkundlichn Erwähnung vo an Weingoatn min Nauman Ritzling in Suatnaunspruch fia si.

Gschmockn Eleganta, vüschichtiga Duft noch Staaobst, rassig und delikat, klassische Frucht.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Wachau, Kamptio, Kremstoi, Weiviatl (3,4%)

ZiafandlaBearbeiten

De Suatn is vom Rodn Veltlina ogleit. Da zweite Ötantäu is oba bis jetzt unbekaunt. A Wei mit an guadn Oitarungspotenziäu.

Gschmockn Noch Pistazien und kandiate Frücht, frisch, rund und ausgwogn. Passt guad zua ana Hausmaunskost.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Thermenregion

RotweineBearbeiten

BlaufränkischBearbeiten

De Obstaumung vo da Suatn von ana Heunischkreizung scheint gsichad zum sei. Da zweite Ötantäu is oba bislang unkloa.

Gschmockn Frisch, fruchtig und fein saialich, kräftig, owa dezent gerbstoffhoidig.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Burgenland (5,4%)

St. LaurentBearbeiten

Des Synonym vo dera Suatn ois Pinot St. Laurent is vuiständig richtig, wäu sa si beim St. Laurent um an Burgundasämling haundelt. Sei Ursprungslaund is Frankreich.

Gschmockn Nach da Reifezeit samtig trockn, voimundig und aungenehm gerbstoffhoidig.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Burgenland, Thermenregion (0,9%)

BlauburgaBearbeiten

De Suatn entspricht dena Aungaben vom Züchta Prof. Zweigelt und staummt vo ana Kreuzung Blauer Portugieser mit Blaufränkisch.

Gschmockn Purpuaroda Wei mit intensivb Rotweinduft und ana samtig-leichtn herbn Gschmocksnotn.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Weiviatl, Burgenland

Blaua PortugiesaBearbeiten

Weidaentwicklung vo ana Traubm, de wos aungeblich duach an Weinhändla aus Porto nach Bad Vöslau kumman is.

Gschmockn Fruchtig und müd, saireoam, niadriga Alkohoigehoit, leichta Veigalgschmockn.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Weiviatl (5%)

Blaua ZweigeltBearbeiten

Da Zweigelt is 1922 vom Prof. Zweigelt in Klostaneibuag ois Kreizung vom Blaufränkischn min St. Laurent zicht wuan. Es haundelt si um de flächnmäßig bedeutandste Rotweisuatn in Österreich.

Gschmockn Voll, kräftig, leicht würzig, kerpareich, samtig, müde Saire.

Aunbaugegendn und Aunbauflächn Neisiedlasee, Carnuntum, Weiviatl (9%)