Da Schraubn, Schraum, oda Schraufn, in gloa aa Schraiwal (dt.: die Schraube, engl.: screw), is a Stift oda Boizn, dea wo aussn a Gwind hod. Es wead ois Vabindungselement gnuzt und hod en Voatei, dass'd de Vabindung wieda afmocha konst, ohne dassd wos ruinian duasd.

A Sortiment vo Schraubn

Schraubn san voa oim aus Metoi, es gibt oba aa sejchane aus Hoiz oda Kunststoff.

Ma untascheidt:

  • SL-Vabindungan (Scher-Lochleibungsvabindung)
  • SLP-Vabindungan (Scher-Lochleibungs-Passvabindung)
  • SLV-Vabindungan (Scher-Lochleibungsvabindung, planmäßig vuagspaunt)
  • SLVP-Vabindungan (Scher-Lochleibungs-Passvabindung, planmäßig vuagspaunt)
  • GV-Vabindungan (gleitfeste, planmäßig vuagspaunte Vabindung)
  • GVP-Vabindungan (gleitfeste, planmäßig vuagspaunte Passvabindung)
  • Z-Vabindungan (zugfeste Vabindung)
  • ZV-Vabindungan (zugfeste Vabindung mit planmäßiga Vuaspaunung)
Orbeitslinie vom Stoi, ReH oda fy is de Fliaßgrenzn; Rm oda fu is de maximole Zugfestigkeit. Da Index „b“ steht fia bolt, engl. Schraube.

Charakteristische Werte fia Schraufn: Fließgrenze fyk / 0,9 = Zugfestigkeit fub

  • Festigkeitsklassn: 5.8: fyb = 400 N/mm², fub = 500 N/mm²
  • Festigkeitsklassn: 6.8: fyb = 480 N/mm², fub = 600 N/mm²
  • Festigkeitsklassn: 8.8: fyb = 640 N/mm², fub = 800 N/mm²

Aundare BedeitungBearbeiten

  • In Wean sogt ma „mia hom a Schraufn kriagt“, waunn ma in an Fuassboimetsch hoch valuan hod.
  • Duatn sogt ma aa „si schraufn“, waunn ma si von aan Oaweit druggt.
  • Und a „Schräufal“ is a Uahringl fia Maunna.[1]

LiteratuaBearbeiten

  •  Gustav Niemann, Hans Winter, Bernd-Robert Höhn: Maschinenelemente – Band 1: Konstruktion und Berechnung von Verbindungen, Lagern, Wellen. 4. Auflage. Springer, München 2005, ISBN 978-3-540-25125-5.Gustav Niemann, Hans Winter, Bernd-Robert Höhn: Maschinenelemente – Band 1: Konstruktion und Berechnung von Verbindungen, Lagern, Wellen. 4. Auflage. Springer, München 2005, ISBN 978-3-540-25125-5.
  •  Karl-Heinz Decker, Karlheinz Kabus: Funktion, Gestaltung und Berechnung. Inklusive Tabellenband, 2 Bände. 16. Auflage. Hanser, München 2007, ISBN 978-3-446-40897-5.2007, ISBN 978-3-446-40897-5.
  •  Hermann Roloff, Wilhelm Matek, Dieter Muhs, Herbert Wittel, Manfred Becker, Dieter Jannasch: Maschinenelemente, Normung, Berechnung, Gestaltung. Lehrbuch, Tabellenbuch, 2 Bände mit CD-ROM. 14. Auflage. Vieweg, Wiesbaden 2000, ISBN 3-528-84028-5.2000, ISBN 3-528-84028-5.
  •  Karl-Heinrich Grote, Jörg Feldhusen: DUBBEL, Taschenbuch für den Maschinenbau. 23. Auflage. Springer, Berlin / Heidelberg 2011, ISBN 978-3-642-17306-6, S. G34 ff.Jörg Feldhusen: DUBBEL, Taschenbuch für den Maschinenbau. 23. Auflage. Springer, Berlin / Heidelberg 2011, ISBN 978-3-642-17306-6, S. G34 ff.

Im NetzBearbeiten

BelegBearbeiten

  1.  Robert Sedlaczek: Wörterbuch des Wienerischen. Haymon Taschenbuchverlag, Innsbruck-Wien 2011, ISBN 978-3-85218-891-1, S. 240.