Änderungen

Latein

25 Bytes hinzugefügt, vor 1 Jahr
K
keine Bearbeitungszusammenfassung
{{Dialekt-oben|Ostmittlboarisch|Owaöstareichisch}}
 
S<nowiki>'</nowiki>'''Lateinische''' is a [[Sproch]], de wos eigntli scho ausgstuam is. Es gheat zu de Indogermanischn Sprochn, und zwor zur latino-faliskischn Gruppm. Die indogermanischn Vokale ham si ganz guat und die Konsonantn einigermaßn ghaltn. Ober bo der Sprochentwicklung spüln natürli alle Völker, mit denen die Vor-Italiker seit ihrer Einwanderung ztoan ghabt habn, a große Rolln.
Es '''Lateinische''' is a [[Sproch]], de wos scho ausgstuam is. Des hoaßt, es gibt koane Muadasprochla mehra.
 
Es gheat zu de Indogermanischn Sprochn, und zwor zur latino-faliskischn Gruppm. Die indogermanischn Vokale ham si ganz guat und die Konsonantn einigermaßn ghaltn. Ober bo der Sprochentwicklung spüln natürli alle Völker, mit denen die Vor-Italiker seit ihrer Einwanderung ztoan ghabt habn, a große Rolln.
 
Mit der Eroberung der Wölt rund ums Mittlmeer durch die Römer hat si aa ihra Sproch im Westn vom Römischn Reich als Herrschafts- und Kultursproch etabliert; dagegn is im Ostn, wo mit de Nachfolger vom Kini Alexander der Hellenismus a(ngfangt, s Griachische nimma vodrängt wordn. Siehgt ma von a poar Inschriftn und Gebetstexte ob, dann san des ölteste lateinische Schtück de ''leges duodecim tabularum'', also de ''Zwölf-Tafel-Gsetza'', so um 450 vua Christus. Zirka 240 fangt mit der Schriftstöllerei di Literarisierung an und führt in fost 200 Jahr zur vollständign Ausbüldung von da Grammatik mit de Regln, wia ma s heut lernt. Des is di Hochsproch vo de Gebüldetn. Danebm hat s a weniger reglhofte Umgangssproch (den 'sermo cottidianus'', also de ''Alltagssprach'') gebm und unzöhlige regionale und soziale Mundartn (Soziolekte), aa in Rom selber. An neichn Schub hod die Sprochentwicklung kriagt durchs Christntum, des im Westen selbstverständlich di allgemein gläufige Sproch benutzt hat und dadurch sein Missionsauftrag had ausführn kinna.
87.197
Bearbeitungen