Lünebuaga Hoad (Lüneburger Heide)

A Hoad, Haad oda Hoadara (dt.: Heide, engl.: Heath) is a Landschoft, wo af an neahstoffoarman, oft sauan Bodn entstähd.

Af da Hoad woxn Gros, Staudna und kloane Baam wia d' Kranawittn. Hoadara gibt's af da gonzn Wejd.

So a Gebiet wead landwiatschoftli ned gnuzt, außa ois Woad. In insan Broadn moast duach Schof.

GalerieBearbeiten

Weidane BedeitungBearbeiten

Hoad moant im Boarischnn owa aa in Schmutz und Dreeg, dea wo ins Haus einetrong wead.

  • Beischpiisotz: A moads Hoad host heagmocht. Bass hoid auf und zeda ned a so![1]

BelegBearbeiten

  1. A mords Hoad host hergmocht! auf Mittelbayerische.de

Im NetzBearbeiten

  Commons: Hoad – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien