Huflattich
Coltsfoot.jpg

Huflattich (Tussilago farfara)

Systematik
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Famij: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamij: Asteroideae
Tribus: Senecioneae
Goddung: Huflattich (Tussilago)
Oart: Huflattich
Wissnschoftlicha Nama
Tussilago farfara
L.

NamenBearbeiten

Der Huflattich isch in sidóstdeitschn Raum unter mehrere Namen pekånnt: Huafpflutschn, Sauplåtschn, Påchpletschn, Ésltritt ... (Ésltritt entspricht in franzésischn Nåmen Pas-d’Ane); as Plattl håt die Fórm van an Huafåpdruck.

PeschreibungBearbeiten

Die Pflånz kriacht unterirdisch manånt; friah in Langes kimmp a Stingl, pis zu 20 cm lång, mit an 2 pis 3 cm proatn Kérbl vóll gelbe Pluah (entfernt éhnlich wi’a Léwnzåhnkérbl). Afn Stingl sein Schuppm, åber koane Laber. Pis zu der Reife verléngert sich der Stingl; ersch pål er ågstórbm isch, kémmen die Laber, rundlt pis herzférmig, iber 10 cm in Durchmesser, unterseits weiß-såmtig. Die Staud wåxt in af liachte Wåltwég, Acker, Schuttplétz, Ufer; sie håt gern faichte Pédn. Drhoam isch’i in Európa, Westasien, Nórdafrika, van Flåchlant pis in die Ålmmattn.

 
Huflattich

VerwéndungBearbeiten

Der Huflattich håt in der Vólksmedizin an groaßn Stéllnwert. Die Pluah unt die Plattlen wern in easchta Linie pa Lungenkrånketn verwéndet: Bronchitis, Huastn, Kehlkopfkatarrh, Brustfellentzindung.

LiteratuaBearbeiten

  • Gesundheit aus der Apotheke Gottes; Maria Treben; Verlag Wilhelm Ennsthaler, Steyr

Im NetzBearbeiten

  Commons: Tussilago farfara – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien
  1. ifeq: nein|nein

|https://npgsweb.ars-grin.gov/gringlobal/taxonomylist.aspx?category=&type=&value=Tussilago&id= |nein im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland. }}Vorlage:GRIN/Wartung/Keine ID angegebenVorlage:GRIN/Wartung/Liste für falschen Rang Die Gattung bei GRIN.]