Wärme und Feichtn

A ausglichena Wärme- und Feichtehaushoit (dt. Wärme- und Feuchtehaushalt) is de Grundvuaraussetzung fiara energieeffizients und dauahofts Bauweak. Bei jedem Neibau oda Vakaf vo an Gebaide is a Energieausweis notwendig, wo gwisse Werte zan eareichn san.

WärmeBearbeiten

Ned nua dassd Hoazkostn eispoast, mocht ma a Wärmedämmung. De Wärmedämmung hod de Aufgob, den Wärmestrom zwischn innan und außn zan varringan und Bauschädn infuige vo Kondenswossabüüdung zan vameidn. Weitare Vuatäu san de Vameidung vo Kööteschädn aun Leitungan, vo zua großn Spaunnungan in de trogendn und raumohschliaßndn Bautäu und vo Kondensationsvuagäng innahoib vo Konstruktionan. Außadem wiad duach hechare Owaflächntemperatuan de Behaglichkeit eahäht.

FeichtnBearbeiten

In fost jedm Bautäu san geringe Mengan aun Wossa in flüssigm oda gosfeamign Zuastaund enthoidn. Dieses Wossa wiad im wesentlichn duach Diffusion, Strömung oda kapillare Feichtigkeitsbewegung traunspoatiat. Des Züü is de Vameidung vo Feichteschädn.

LiteratuaBearbeiten