APOEL FC

(Weidagloadt vo APOEL Nikosia)
Der Artikl is im Dialekt Westmiddlboarisch (Bayern) gschriem worn.

APOEL FC (Griachisch: ΑΠΟΕΛ - Abkiazung fia Aθλητικός Ποδοσφαιρικός Όμιλος Eλλήνων Λευκωσίας/Athlitikos Podosfairikos Omilos Ellinon Lefkosias, Boarisch: Athletischa Fuaßboiklub vo de Hellenen aus Nikosia) is a Fuaßboivarein aus da zyprischn Hauptstod Nikosia. Im Boarischen Sprochraum wead oft APOEL Nikosia gschriebm, wo oba ned am Klubnoma entspricht.

APOEL FC
Diese Infobox hat ein Problem * Error in template * unknown parameter name: 'adresse; spitzname'
APOEL Nicosia.svg
Basisdaten
Name Άθλητικός Ποδοσφαιρικός Όμιλος
Ελλήνων Λευκωσίας
Gründung 8. Novemba 1926
Präsident Kiriakos Zivanaris
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Ivan Jovanović
Spielstätte GSP-Stadion
Plätze 23.404
Liga zyprische Erschte Division
2021/22 3.
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Da gresste Eafoig vo da Klubgschicht ist da Einzug ins Ochtl-Finale vo da Champions-League am 23. Novemba 2011.

OhängaBearbeiten

Da Klub guit ois panhellenisch, wei a si im Biagakriag auf de Seitn vo de Rechtn gstejt hod.[1] Da Stodrivale Omonia Nikosia hod si in da Zeit vom Biagakriag deshoib vo APOEL obgspoitn und guit ois politisch links. De Derbys san entsprechend hoass umkämpft.

TitlBearbeiten

FuaßboiBearbeiten

  • zyprischa Moasta (28-mal): 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1947, 1948, 1949, 1952, 1965, 1973, 1980, 1986, 1990, 1992, 1996, 2002, 2004, 2007, 2009, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
  • zyprischar Pokaisiega (19-mal): in 1937, 1941, 1947, 1951, 1963, 1968, 1969, 1973, 1976, 1978, 1979, 1984, 1993, 1995, 1996, 1997, 1999, 2006, 2008
  • zyprischa Superpokaisiega (11-mal): 1963, 1984, 1986, 1992, 1993, 1996, 1999, 2002, 2004, 2008, 2009

BasketboiBearbeiten

  • zyprischa Moasta (8-mal): 1976, 1979, 1981, 1995, 1996, 1998, 1999, 2002
  • zyprischa Pokaisiega (11-mal): 1973, 1979, 1984, 1986, 1991, 1993, 1994, 1995, 1996, 2002, 2003
  • zyprischa Superpokaisiega (7-mal): 1972, 1976, 1986, 1994, 1995, 1996, 1998

VolleyboiBearbeiten

  • zyprischa Moasta (6-mal): 1979, 1980, 1981, 1983, 1984, 1985
  • zyprischa Pokaisiega (5-mal): 1979, 1981, 1982, 1984, 1985

BelegBearbeiten

  1. Gruppe G: Der Spitzenreiter kommt aus Zypern - APOEL Nikosia rockt die Königsklasse, spox.com vom 2. November 2011, ogruafa am 17. Dezemba 2011

Im NetzBearbeiten