Haid is Sunnda, da 5. Februa 2023, und es is ségs nåch zwejfe z'Middåg.
(D'Zaid wiad gråd af Hoanhofarisch ãzoagt) • nai lona(?)


Babel:
bar Dea Nutza redt Boarisch ois Muadasproch.
de Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.


en-4 This user speaks English at a near-native level.
es-2 Este usuario puede contribuir con un nivel intermedio de español.
fr-2 Cette personne peut contribuer avec un niveau moyen en français.
Noia 64 apps karm.png Der Benutza do is scho seit
14 Joa, 2 Monat, und 29 Dog

bei da Wikipedia dabei.




  • Aazoi vo Atigge: 26.891
  • Aazoi vo Seitn: 108.989
  • Aazoi vo Beoabatunga: 834.281
  • Aazoi vo Datein: 1.320
  • Aazoi vo Benutza: 65.397
  • Aazoi vo Admins: 3

Mei Dialekt im Wenker AtlasBearbeiten

Griaß enk beinand. I hoon jitzt vora Zeidl moi im Netz d'Seitn vom Digitalen Wenkeratlas gfundn und do gibts aa-r-an Katalog vo de Fragebeng, de wos da Wenker damois an de Schuiort ausgem hod fia sein Deitschn Sprochatlas. So und jitzt hoone des Problem, dosse zwoa mein Haimatort (Haidenhof in Bassau) gfundn hoon oba des wos de do zammgschriem hammd ned lesn ka, weis in dera oidn Kurrentschrift is. A bissal ebbs kare zwoa nu entziffan oba an Groußtei davo nu ned. Ka vielleicht ebba vo enk nu de oide Schrift lesn, wei mi daad des narrisch intaressiern wia de Leid in meim Heimatort damois gredt hammd. Bloche 19:11, 5. Mai 2011 (CEST)

Griasde, i fang amoi o, ohne Garantie ;)
01. Im Winter fliegn dö truckan Blatt' in da Luft umananda.
02. Es hört glei s Schnein af, nacha werd s Weda wieda bessa. --Papa Kern 00:44, 6. Mai 2011 (CEST)
03. Thu Kohln in Ofa daß d Milch glei s Kocha afangt. --Schnoatbrax 18:40, 6. Mai 2011 (CEST) puhhh, is des ostrengend ;)
04. Da gut alt Mo is mitn Roß durchs Eis brocha u. ins kalt Wassa gforn. --Bua · faq · 20:16, 6. Mai 2011 (CEST) ...mei Opa hod an Haffa Schriftn in Kurrent hintaloss, trotzdem s letzt Wort, hmmm - mei Opa hod a wengal scheena gschriem :)
05. Ä is voa vier oda sechs Wocha gstarm.
06. s'Feuer war stark, Krapfa san abrennt. --Bua · faq · 20:43, 6. Mai 2011 (CEST)
07. Äa ißt d'Oar allaweil ohne Salz u. Pfeffa. --Papa Kern 22:22, 6. Mai 2011 (CEST)
08. d Haxn da ma weh, i glaub i habs durchglaffa. --Papa Kern 22:31, 6. Mai 2011 (CEST)
09. I bi bei da Frau gwen und hoan ihrs gsagt, und sie hat gsagt, sie wills seina Tochta a sagn. --Schnoatbrax 23:41, 6. Mai 2011 (CEST)
10. I wölls eh nima doa. --Schnoatbrax 23:41, 6. Mai 2011 (CEST)
11. I hau da glei an Kochlöffel um d Oan, du Depp! --Papa Kern 08:45, 7. Mai 2011 (CEST)
12. Wo gehtstu hi, sollnma mit dia geh? --Papa Kern 08:45, 7. Mai 2011 (CEST)
13. Zeitn san schlecht. --Bua333 09:29, 7. Mai 2011 (CEST)
14. Mei liebs Kind, bleib drunt steh, dö bösn Gäns dan dö totbeißn. --Bua333 09:38, 7. Mai 2011 (CEST)
15. Du hast heut s Meist glernt u. bist brav gwen, du därfst enda hamgeh als dö Andern. --Bua · faq · 11:08, 7. Mai 2011 (CEST)
16. Du bist no nöt groß gnua, um a Flasch Wei ausztrinka, du mußt erst no a bißl wachsn u. größa wärn. --Schnoatbrax 11:38, 7. Mai 2011 (CEST)
17. Geh, sei so gut und sag deina Schwesta, sie soll da Mutta sei Gwand firti nahn u. mit da Bürschtn ausputzn. --Papa Kern 17:40, 7. Mai 2011 (CEST)
18. Hättstn kent! nacha wärs andas kemma, u. ös stand bessa um eam. --Papa Kern 17:45, 7. Mai 2011 (CEST)
19. Wär hat ma mein Korb mitn Fleisch gstoin. --Papa Kern 17:53, 7. Mai 2011 (CEST) gfoit ma imma bessa; im letzt Moment hod da Schreiba no amoi vabessat: stott "gstohln" - "gstoin" :)
20. Äa hat a so tho als wenns'n zum Dreschn bschtellt hetn; sie hoams aba siöba tho. --Papa Kern 18:00, 7. Mai 2011 (CEST)
21. Wem hat äa dö neu Gschicht vozäit? --Bua · faq · 20:55, 7. Mai 2011 (CEST)
22. Kächt muß ma schrei, sunst vosteht äa uns nit. --Bua · faq · 21:08, 7. Mai 2011 (CEST)
23. Wia san müad und durschtn. --Papa Kern 07:58, 8. Mai 2011 (CEST)
24. Wia ma gesteng auf d Nacht hoam kema san, da san die Andan scho im Bett glegn und hoam gschlaffa. --Papa Kern 07:58, 8. Mai 2011 (CEST)
25. Da Schnee is in dera Nacht bei uns liegn bliem, aba heut früh is a gschmoizn. --Papa Kern 08:01, 8. Mai 2011 (CEST)
26. Hinta unserm Haus stena drei schöne Apfelbaumerl mit rotn Apferln. --Papa Kern 08:05, 8. Mai 2011 (CEST)
27. Könts net no an kloan Augnblick auf uns wartn nacha gengma mit eng. --Papa Kern 08:08, 8. Mai 2011 (CEST)
28. Ös däfz koann sechan Kindareien treibn. --Papa Kern 08:11, 8. Mai 2011 (CEST)
29. Unsann Berg san nit recht hoch, dö engan san viel höcha. --Papa Kern 08:20, 8. Mai 2011 (CEST)
30. Wieviel Wurscht u. wieviel Brot mächts hoam? --Papa Kern 08:23, 8. Mai 2011 (CEST)
31. I vasteh eng nöt, es müaßt a bißl lauta schmatzn. --Papa Kern 08:26, 8. Mai 2011 (CEST)
32. Hats ös koa Stückl weiße Soaffa fü mi af meim Tisch gfuna. --Papa Kern 08:30, 8. Mai 2011 (CEST)
33. Sei Bruda wöhl se zwei schöne neue Häusa en engan Gartn bauan. --Papa Kern 08:35, 8. Mai 2011 (CEST)
34. Dös Wort is eam vom Herzn kemma. --Papa Kern 08:42, 8. Mai 2011 (CEST)
35. Dös is recht gwen vo Eana. --Papa Kern 08:51, 8. Mai 2011 (CEST)
36. Was sitzen da fü Vögarl aufn Mauerl? --Bua · faq · 09:52, 8. Mai 2011 (CEST)
37. Dö Bauern ham 5 Ochsn u. neu Küh u. 12 Lamperl voas Dorf bracht, u. hattns vokaffa mögn. --Bua · faq · 09:52, 8. Mai 2011 (CEST)
38. d Leut san heut alle aufm Feld draßt u. dean mahn. --Bua · faq · 10:06, 8. Mai 2011 (CEST)
39. Geh no, da bra Hund thut da nix. --Bua · faq · 10:06, 8. Mai 2011 (CEST)
40. I bin mit dö Leut da hintn üba d'Wies ins Koan gfahnn. --Papa Kern 10:27, 8. Mai 2011 (CEST)

I hob etzad firti :) --Papa Kern

Meine AtiggeBearbeiten

SejbagschriemBearbeiten

IbasetztBearbeiten

ListnBearbeiten

Artiggln, wo-r-e miedgoabat hobBearbeiten


Artiggln, wo-r-e nu schreim mecht (wann's neamd andas duad)Bearbeiten


Wås hamma neis herinBearbeiten

  • 05:05, 4. Feb. 2023Bavarian Airlines (Versiona | werkln) ‎[220 Bytes]MuenchnerMax (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: Bavarian Airlines, kuaz aa Bavarian gnånnt, is a boarische Fluggseischåft, de mit a Flottn vo Embarer 195-2 eiropaweit fliagt.) Markiarunga: Visuelle Bearbeitung Mobile Beorwatung Mobile Web-Beorwatung
  • 16:24, 22. Jen. 2023SpaceHey (Versiona | werkln) ‎[12.933 Bytes]Newabi (Dischkrian | Beidräg) (vom Deutschen übersetzt) Markierung: Visuelle Bearbeitung
  • 13:59, 21. Jen. 2023Schnoatta (Versiona | werkln) ‎[172 Bytes]Maronefkh (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: Werkzeig zum wegmacha vo de feina Zweigl an de Fichtnast und zum heraziang vo deselbn. Meistns handgschmidt aus an Drum Flacheisn. Hergnomma hotma den früra zum Daxnziang.)
  • 12:53, 21. Jen. 2023Daxnschnoatta (Versiona | werkln) ‎[172 Bytes]Maronefkh (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: Werkzeig zum wegmacha vo de feina Zweigl an de Fichtnast und zum heraziang vo deselbn. Meistns handgschmidt aus an Drum Flacheisn. Hergnomma hotma den früra zum Daxnziang.) Markierung: Visuelle Bearbeitung: Gewechselt
  • 17:52, 20. Jen. 2023Petschenegen (Versiona | werkln) ‎[476 Bytes]Melezi (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: Petschenēgn, a Tiakisches Nomadenvoik, dradn um 830 auf, bewohndn im 10. Joarh. de Steppn vom Don bis zua Donau, kämpfdn mid den Russn und ggn Byzanz, 1091 besiegt, da Rest in Bulgarien und Ungarn ogsiedelt, wo sie mid den Mogyarn vaschmolzn.)
  • 14:33, 19. Jen. 2023Beschneidungsfeia (Versiona | werkln) ‎[393 Bytes]Melezi (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: De im diakischn gnannte Sünnet Dügünü, zuaa deitsch 'Beschneidungshouchzeid', is a wichtig Dradition bei den Diakn und Balko Muslima. De Beschneidungsfeia stäit im Islam den Hechnpunkt im Lebn eins Junga dar, denn ob am Voizug do Beschneidung gilt ea ois Mo. De Bubn san zwischn 5-7 joare oid wenn sie beschnitdn wern. De Feia werd in da regl grous gfeirt, je no finanziiella Log do Ejdo.)
  • 14:15, 19. Jen. 2023Prinz Eugen vo Savoyen (Versiona | werkln) ‎[301 Bytes]Melezi (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: Prinz Eugn vo Savoyn (1663–1736) gilt ois oana da bedeitendsdn Fejdherrn und Stootsmänna da österreichischn Gschicht. Ea drod 1683 in hobsburgische Deanste und stieg rasch zum Obabefehlshobr da kaiserlichn Armä auf, wo ea ggn de Osmana und im Spanischn Eabfoigegriag a baar bedeitend Sieg earang.)
  • 16:49, 18. Jen. 2023Ostthrakien (Versiona | werkln) ‎[744 Bytes]Melezi (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: '''Ostthrakin''' oda de '''Europäische Tiakei''' aa '''diakischs Thrakin''' auf diakisch '''Doğu Trakya''', is da gographische Teil da Tiakei, da si auf da Balkanhalbinsl und somit auf am europäischn Kontinent befindet. De Region is da östliche Teil da historischn Landschoft Thrakin. Edirne is de größte stod in Ostthrakin. De Bevölkarung bestäd habtsächlich aus Balkan Tiakn, Gadschaln, Pomakn, Tschingana<ref>https://www.trakyanet.com/rumel…) ursprünglich erstellt als „Ost-Thrakin“
  • 17:22, 17. Jen. 2023Abraham (Versiona | werkln) ‎[1.197 Bytes]Melezi (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: Abraham is a wichtiga Mo im Judndum, im Kristendum und im Islam. Ea soi üba dausend Joare voa Jesus glebt hom. Aus seim easdn Bua Ismael von de Hagar de mogd seina frau Sarah, und sei Buam Simro, Jokscho, Medo, Midio, Jischbak und Schuach von de Ketura, san de Völka des Islam entstandn. Ketura war noch da biblischn Eazählung in da Gnesis im Oidn Testament de zwoate Frau Obrahams de ea noch am tode Sarahs gheiratet hod. Sei zwoata Bua Isaak von de Sarah, gre…)
  • 16:56, 17. Jen. 2023Osmanischs Reich (Versiona | werkln) ‎[993 Bytes]Melezi (Dischkrian | Beidräg) (De Seitn is neich oglegt worn: Des Osmanische Reich war a Stoot mid vuin Völkan. Ea bestand vom 13. Joarhundert bis zum Joar 1923. Zua eahm ghörte ned grod de heitig Diakei: Aa Arabien, da Nordn Afrikas und da Südosdn Europas warn lang Zeid „osmanisch“. Benannt war des Reich noch am diakischn Fiasdn, Osmo, da um 1300 im Landesteil Oatolian herrschte. Unta Osmo und sein Nochfoigern eaoberdn sie oiwei mehr Lända rund um des östliche Middlmeea und 1453 Konstantinopl, des heitig Isanbu…)