Hauptmenü öffnen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Stodbeziak 9 Neihausen-Nymphenburg, De Log z Minga

Neihausn und Nymphenburg san Stodtei vu Minga. 1992 sans zum Stodbeziak 9 Neihausen-Nymphenburg zammagschlossen worn.

Typisch fian Beziak is de Mischung vu untaschiedlichn steddebaulichn Bereichn. Z Nymphenburg is seit Beginn vum 19. Joahundat im Umfejd vu da Schlossolog a reprensentativs Wohnviatl entstondn, wo si zoireiche Beispui vo Architektur aus da Grindazeit dahoidn hom, wie beispuisweis de Villnkolonien Neiwittlsboch und Gern. Im 1890 eigmoandatn Neihausn, des wo scho zua Grindazeit a prosperiarends Stodviatl wor, pregn Wohn- und Gscheftshaisa in gschlossana, dichta Bebaung des Buid.

LiteratuaBearbeiten

  • Helmuth Stahleder: Von Allach bis Zamilapark. Namen und historische Grunddaten zur Geschichte Münchens und seiner eingemeindeten Vororte. Stadtarchiv München, ed. Minga: Buchendorfer Valog 2001. ISBN 3-934036-46-5

Im NetzBearbeiten