Hauptmenü öffnen
Pinkaföd
Pinkafeld
Wappen von Pinkaföd Pinkafeld
Pinkaföd (Österreich)
Pinkaföd
Basisdatn
Stoot: Östareich
Bundesland: Burgenland
Beziak: Oberwart
Kfz-Kennzeichn: OW
Fläch: 0027.41 27,41 km²
Koordinaten: 47° 22′ N, 16° 7′ O47.37166666666716.121944444444399Koordinaten: 47° 22′ 18″ N, 16° 7′ 19″ O
Hächn: 399 m i. A.
Eihwohna: 5.823 (1. Jen. 2019)
Dichtn: 212 Einw. pro km²
Postleitzoi: 7423
Vuawoi: 03357
Gmoakennziffa: 1 09 18
Adress vo da
Gmoavawoitung:
Stadtgemeinde Pinkafeld
7423 Pinkafeld
Netzseitn: www.pinkafeld-online.at
Politik
Buagamoasta: Kurt Maczek (SPÖ)
Gmoarod: (2012)
(25 Mitglieder)
15 SPÖ, 9 ÖVP, 1 FPÖ
Rathaus, oids Spoakassngebaide und remisch-katholische Pforrkiachn
Rathaus, oids Spoakassngebaide und remisch-katholische Pforrkiachn
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Pinkaföd (aumtlich: Pinkafeld; ungarisch: Pinkafő, krowodisch: Pinkafelj, Romani: Pinkafa) is a Stod mit 5823 Einwohnan (Staund 1. Jänna 2019) im Burgnland im Beziak Obawart in Österreich. Es liagt an da Pinka, des wos a Nemfluss vo da Raab is.

GeografieBearbeiten

De Gmoa liagt im siadlichn Burgnland. Ortsteile san Hochart, Gfangen, Åid-Pinkaföid, Nord-Pinkaföid und Pinkaföid Ståd.

NachboagmeindnBearbeiten

Friedberg Pinggau Pinggau
Grafenschachen   Wiesfleck
Loipersdorf-Kitzladen Riedlingsdorf Obaschitzn

PolitikBearbeiten

Burgamoasta is da Kurt Maczek (SPÖ), der seit 2005 aa im burnglendischn Landdog huckt. Vizeburgamoasta is da Karl Hirt vo der ÖVP. Amtsleiter ("Amtmann") is da Wilhelm Catomio.

De Mandatsverteilung (25 Sitze) in da Gmoavatretung is SPÖ 15, ÖVP 9, FPÖ 1.

Kultur und SehenswiadigkeitenBearbeiten

FochhochschuiBearbeiten

In Pinkaföd kon man on da Fochhochschui entweda Energie- und Umwödmanagement oda Gesundheitsmanagement studiern (jeweis Bakkalaureat). Seid neiastn wern a weidaführende Masterstudiengäng onbotn.

ProminenzBearbeiten

  • Margarete Jahrmann (* 1967), Medienkinstlarin
  • Otto Schmidt (1953–2009), Journalist, Reporter beim ORF, Herausgeba vo de Wiener Gschichten
  • François Kraut (1907–1983), Geologe und Mineraloge, Universitätsprofessor in Paris
  • Helmut Rauch (* 1939), Kernphysika

Im NetzBearbeiten