FC Bayern Minga

Sportvaein aus Minga
Der Artikl is im Dialekt Mingarisch gschriem worn.

Da FC Bayern Minga (amtle: FC Bayern München) is a boarischa Fuaßboivarein aus da Landeshauptstod Minga. Da Vaein hod 291.000 Mitglieda (Stand 30. Novemba 2018) und is damit da mitgliederstärkste Sportverein af da Wejd.[3]. Da Vaeinssitz is z'Minga in da Säbener Straß 51. D'greßtn Rivoin in Bayern san d'Sechzga, wobei d'iwa zuazeit in da 3. Liga spuin, und d'Clubbara. Bayern Minga is da Rekoadmoasta (neinazwanzg moi) in Deitschland. Außadem hams scho fimfe moi d'Champions League g'wunna und zwoa moi an Wejdpokoi. Kapitän is da Manuel Neuer. Am längsten bei Bayern woa da Mehmet Scholl, dea wo 2007 afghert hod.

FC Bayern Minga
FC Bayern München
Vereinswappen des FC Bayern München
Verein
Vorlage:Infobox Fußballunternehmen/Wartung/Kein Bild
Name Fußball‑Club Bayern, München e. V.
Sitz Minga, Bayern
Gründung 27. Feba 1900
Farben Rot-Weiß
Mitglieder 293.000 (15. Novemba 2019)[1]
Präsident Herbert Hainer
Fußballunternehmen
Vorlage:Infobox Fußballunternehmen/Wartung/Kein Bild
Name FC Bayern München AG
Aktionäre 75,00 %: FC Bayern München e. V.
08,33 %: Adidas AG
08,33 %: Allianz SE
08,33 %: Audi AG
Vorstand Oliver Kahn (Vorsitzender)
Jan-Christian Dreesen
Andreas Jung
Hasan Salihamidžić
Jörg Wacker
Website fcbayern.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer Julian Nagelsmann
Spielstätte Allianz Arena
Plätze 75.000[2]
Liga Bundesliga
2020/21 1. Plotz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Ausweich
De Allianz Arena, Hoamstadion vom FC Bayern Minga

Spuistättn is d'Allianz Arena, wo de Bayern seit 2005 dahoam san, davor is as Olympiastadion g'wesn.

Da Felix Magath wor bis zum 31. Jenna 2007 Traina, danoch wieda da Ottmar Hitzfeld, dea wo scho friara amoi Traina vom FCB wor. In da Saison 2008/09 wor da Jürgen Klinsmann Traina. Dea hod aa scho moi beim FC Bayern g'spuit. Am 27. Aprui 2009 is a entlossn worn. Fian Rest vo da Saison hod da Jupp Heynckes as Amt vom Cheftraina ibanumma. Vom 1. Juli 2009 bis zum 10. Aprui 2011 wors da Louis van Gaal, dea kimmt aus Holland. 's is iwa dann nimmer g'schaid g'laffa und sei bisheriger Cotraina Andries Jonker hod dem sei Oarbat bis zum End vo da Saison 10/11 iwanumma und nachat wieda da Jupp Heynckes. Vo da Saison 2013/14 bis 2015/16 is da Pep Guardiola da Traina von di Bayern g'wen und hod de deitsche Moastaschoft dreimoi und an deitschn Pokoi zwoamoi g'wonna. Vo 2016 bis 2017 wor da Carlo Ancelotti da Cheftrainer. Im Oktoba 2017 is zum 4. Moi da Jupp Heynckes auf'd Trainabank vo de Bayern z'ruckkehrt und hod's bis zum End vo da Saison 2017/18 g'moasam mid seine Cotraina Peter Hermann u Hermann Gerland [4] betreut. Seit da Saison 2018/19 is da Niko Kovač da Traina vo di Bayern und hod mid eana in da Saison 2018/19 d'deitsche Moastaschoft und an deitschn Pokoi g'wonna. Seit da Saison 2019/20 is da Hansi Flick da Trainer vo di Bayern. Seid da 1 Juli is da Julian Nagelsmann da Trainer von di Bayern.

Da Varein hod aa a Amateurmoschaft, die wos ob da Saison 2019/20 in da 3. Liga spuit.

D'Fraua-Obteilung spuit in da Fuaßboi-Bundesliga vo d'Fraua. 1976, 2015 und 2016 sans Deitscha Moasta worn.

Nebnam Fuaßboi werdn iwa a no andre Spoatoartn g'spuit: Basketboi, Schach, Handboi und Turna.

HoamatstadionBearbeiten

D'Bayern trogn de Hoamspui in da Allianz Arena z'Minga aus. Oazug woa im Mai 2005. A Heapuankt da Allianz Arena 2006 woa d'Wejdmoastaschoft 2006, ois des Aeffniangsspui hia g'spuit wuide. 2008 hod da FC Bayern si "nua" fian UEFA-Cup qualifiziad. Seit 2009 spuit ma wieda Champions League.

Zua Zeit ghead vum Stadion aa zua 100 Prozent em FC Bayern Minga. As Stadion fosst 75.000 Zuschaua. Bei d'Hoamspui leicht vum Stadion außn in Roud.

Kader 2021/22 Bearbeiten

Pos. Nr. Nat. Spuila Gbuadsdog im Varein seid Vadrog bis
Tor 01 Deitschland  Manuel Neuer (C)  27. Meaz 1986 2011 2023
26 Deitschland  Sven Ulreich 3. August 1988 2021 2022
36 Deitschland  Christian Früchtl 28. Jenna 2000 2014 2022
39 Deitschland  Ron-Thorben HoffmannII 4. Abbrui 1999 2015 2022
Obwehr 02 Frankreich  Dayot Upamecano 27. Oktoba 1998 2021 2026
03 England  Omar Richards 15. Feba 1998 2021 2025
04 Deitschland  Niklas Süle 3. Septemba 1995 2017 2022
05 Frankreich  Benjamin Pavard 28. Meaz 1996 2019 2024
15 USA  Chris Richards 28. Meaz 2000 2018 2023
19 Kanada  Alphonso Davies 2. Novemba 2000 2018 2025
20 Frankreich  Bouna Sarr 31. Jenna 1992 2020 2024
21 Frankreich  Lucas Hernández 14. Feba 1996 2019 2024
23 Frankreich  Tanguy Nianzou 7. Juni 2002 2020 2024
44 Deitschland  Josip StanišićII 2. Abbrui 2000 2017 2023
Middlfejd 06 Deitschland  Joshua Kimmich 8. Feba 1995 2015 2023
08 Deitschland  Leon Goretzka 6. Feba 1995 2018 2022
17 Frankreich  Michaël Cuisance 16. August 1999 2019 2024
22 Spanien  Marc Roca 26. Novemba 1996 2020 2025
24 Frankreich  Corentin Tolisso 3. August 1994 2017 2022
32 Deitschland  Christopher ScottII 7. Juni 2002 2020 2022
Ogriff 07 Deitschland  Serge Gnabry 14. Juli 1995 2017 2023
09 Poin  Robert Lewandowski 21. August 1988 2014 2023
10 Deitschland  Leroy Sané 11. Jenna 1996 2020 2025
11 Frankreich  Kingsley Coman 13. Juni 1996 2015 2023
13 Kamerun  Eric Maxim Choupo-Moting 23. Meaz 1989 2020 2023
25 Deitschland  Thomas Müller 13. Septemba 1989 2000 2023
42 Deitschland  Jamal Musiala 26. Feba 2003 2019 2026
II aa im Kader da zwoatn Moschoft

ErfoigeBearbeiten

NationalBearbeiten

  • Deitscha Moasta (30): 1931/32, 1968/69, 1971/72, 1972/73, 1973/74, 1979/80, 1980/81, 1984/85, 1985/86, 1986/87, 1988/89, 1989/90, 1993/94, 1996/97, 1998/99, 1999/2000, 2000/01, 2002/03, 2004/05, 2005/06, 2007/08, 2009/10, 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2017/18, 2018/19, 2019/20
  • DFB-Pokoi (20): 1956/57, 1965/66, 1966/67, 1968/69, 1970/71, 1981/82, 1983/84, 1985/86, 1997/98, 1999/00, 2002/03, 2004/05, 2005/06, 2007/08, 2009/10, 2012/13, 2013/14, 2015/16, 2018/19, 2019/20
  • DFL-Ligapokoi (6): 1996/97, 1997/98, 1998/99, 1999/00, 2003/04, 2006/07
  • DFB-Supercup (4): 1982, 1987, 1990, 2010

InternationalBearbeiten

Andane ObteilungaBearbeiten

  • Basketboi
  • Handboi
  • Schach
  • Schiedsrichta
  • Sportkegln
  • Tischtennis
  • Turna

LiteraduaBearbeiten

  • Dietrich Schulze-Marmeling: Die Bayern. Die Geschichte des deutschen Rekordmeisters; Göttingen: Die Werkstatt, 2006; ISBN 3-89533-534-7.
  • Thomas Hüetlin: Gute Freunde. Die wahre Geschichte des FC Bayern München. Blessing, München 2006, ISBN 3-89667-254-1.
  • Ralf Grengel, Rafael Jockenhöfer: 100 Jahre FC Bayern München… und ein Paar Titel mehr. powerplay-Verlag, Berlin 2001, ISBN 3-9804611-3-0.
  • Dietrich Schulze-Marmeling: Der FC Bayern und seine Juden. Aufstieg und Zerschlagung einer liberalen Fußballkultur, Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2011 ISBN 978-3-89533-781-9[5]

Im NetzBearbeiten

  Commons: FC Bayern München – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

BelegBearbeiten

  1. Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens Mitglieder wurde kein Text angegeben.
  2. Ab sofort 75.000 Fans bei Bundesliga-Heimspielen. In: fcbayern.com. FC Bayern München AG, 13. Januar 2015, abgerufen am 15. August 2017.
  3. FCBayern.com: Mitgliederentwicklung des FC Bayern München
  4. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/artikel/507844/
  5. Vgl. Markwart Herzog: Fußball unterm Hakenkreuz. In: H-Soz-u-Kult, 15. Juni 2011 (Sammelrezension zu: Gregor Backes: „Mit Deutschem Sportgruss, Heil Hitler“. Der FC St. Pauli im Nationalsozialismus. Hamburg 2010/Dietrich Schulze-Marmeling: Der FC Bayern und seine Juden. Aufstieg und Zerschlagung einer liberalen Fußballkultur. Göttingen 2011/Jakob Rosenberg u. a. (Hrsg.): Grün-Weiß unterm Hakenkreuz. Der Sportklub Rapid im Nationalsozialismus (1938–1945). Wien 2011).