Reichaboch am Reng (deitsch: Reichenbach) is a Gmoa im obapfäjza Landkroas Cham in Ostbayern und a Mitglied vo da Vawoitungsgmoaschoft Walderbach.

Woppn Deitschlandkoatn
Woppn vo da Gmoa Reichenbach
Reichaboch
Deitschlandkoatn, Position vo da Gmoa Reichenbach heavoaghobn

Koordinaten: 49° 11′ N, 12° 21′ O

Basisdotn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Obapfoiz
Landkroas: Landkroas ChamVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Vawoitungs­gmoaschoft: Walderbach
Hechn: 386 m ü. NHN
Flächn: 10,53 km2
Eihwohna: 1331 (31. Dez. 2020)[1]
Bevökarungsdichtn: 126 Einwohner je km2
Postleitzahl: 93189
Vorwahl: 09464
Kfz-Kennzeichn: CHA, KÖZ, ROD, WÜM
Gmoaschlissl: 09 3 72 149
Gmoagliedarung: 7 Ortstei
Address vo da
Gmoavawoitung:
Pfisterstraße 12
93189 Reichenbach
Webseitn: www.gemeinde-reichenbach.de
Buagamoasta: Franz Pestenhofer (Freie Wähler)
Log vo da Gmoa Reichenbach im Landkroas Cham
Karte

GeografieBearbeiten

De Lach vom DorfBearbeiten

Reichaboch liegt im „Vorderen Boarischen Woid“, im middlan Rengdal, am Fluss Reng.

NachbargmoanaBearbeiten

Im Noadn und Ostn: Gmoa Wolawoch
Im Sidn: Gmoa Wold
Im Westn: Stod Nittnau (Landkroas Schwandorf)

Wos ghehrt no dazou zum OrtBearbeiten

  • Reichenbach, mundartlich: raichawo/raichaboch; seit 1118.

Oide Nam: 1122 Richinbach; 1283 Richenwach; 1317 Reichennbach; 1392 Reychenbach.

  • Kienleiten is a Ortstei.

mundartlich: khüi(n)laitn/kinleitn; seit '1555.
Oide Nam: Khuenleuthen oda Khienleiten
Kienleiten woar a mol im Besitz vo Woidaboch.

  • Heimhof is a Weiler.

mundartlich: haimhof; seit uma 1125.
Oide Nam: 1125 Heiminghoven; 1378 Heimhof; 1668 Haimbhoff; 1670 Heimhof.
Der Weiler hod a mol am Kloster Reichaboch ghead.

  • Windhof is a Weiler.

mundartlich: Windhof, Windin; seit '1249'.
Oide Nam: 1667 Windahoff.

  • Kaltenbach is a Oaneid.

mundartlich: kholtbo/kholtboch; seit 1270.
Oite Nam: 1270 Chaltenbach, 1378 Die Lo des Kaltenbachs.

  • Hochgart is a Oaneid.

mundartlich: hougoat.

  • Linden is a Weiler.

mundartlich: lintn/lindn seit 1249.
Oide Nam: 1249 Linda; 1498 Linter velder und grindt.
Linden hod a mol zu Woidaboch ghead.

Wei hama uns de letztn Joar entwickldBearbeiten

Joar: 1960 1970 1980 1990 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2011 2014 2015
Eihwohna: 1131 1101 1104 1119 1152 1182 1168 1173 1182 1199 1204 1216 1240 1299 1301

BolidikBearbeiten

Da Gemeinderod seit 2008Bearbeiten

Da Reichawocha Gemeinderod besteht aus 12 Leid, an Wei und 11 Manna.

BurgamoasdaBearbeiten

Easchta Burgamoasda is a wida da Pestenhofer Franz. Seine Stellverdreda san da Deinhart Helmut und da Freisinger Christian.

Wos gibts zum seng?Bearbeiten

s' Klousta Reichaboch und des scho seit 891 Joar, a wunderschene Kirch und a schene Landschaft am Reng.

Im NetzBearbeiten

  Commons: Reichenbach (Regen) – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).