Kiadorf im Woid

Kiadorf im Woid (amtle: Kirchdorf i. Wald) is a Gmoa im niedaboarischn Landkroas Reng.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen vo da Gmoa Kirchdorf i.Wald
Kiadorf im Woid
Deutschlandkarte, Position vo da Gmoa Kirchdorf i.Wald hervorgehoben

48.91666666666713.266666666667685Koordinaten: 48° 55′ N, 13° 16′ O

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Landkroas RengVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Höhe: 685 m ü. NHN
Fläche: 30,57 km2
Einwohner: 2094 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km2
Postleitzahl: 94261
Vorwahl: 09928
Kfz-Kennzeichen: REG
Gemeindeschlüssel: 09 2 76 127
Gemeindegliederung: 13 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Marienbergstr. 3
94261 Kirchdorf i.Wald
Website: www.kirchdorf-im-wald.de
Bürgermeister: Alois Wildfeuer jun.[2] (FW)
Lage vo da Gmoa Kirchdorf i.Wald im Landkroas Reng
Karte
D Kiacha fo Kiachdoaf

ErdkundBearbeiten

Geografische LagBearbeiten

Kirchdorf im Woid liegt in da Region Doana-Woid inmittn vom Boarischn Woid direkt an da Bundesstrass 85 am Fuass vo dem guat 1.000 Meta hohn Eschenbeag. De Ortschoft befindt se ungafähr 13 Kilometa sideastle vo da Kroasstodt Reng, 16 Kilometa sidlich vo Zwiesl, 30 Kilometa nordeastle vo Deggndorf, 17 Kilometa westle vo Grofanau sowia 26 Kilometa vo da A 3, Ausfohrt Hengersberg entfernt. De nächstglengne Bahnstation vo da Boarischn Woidbahn mit reglmäßige Vabindunga befindt se im 9 Kilometa entferntn Spiegelau, wo aa da Nationoipark Boarischa Woid beginnt. Kirchdorf hingeng liegt im Naturpark Boarischa Woid.

GmoagliedarungBearbeiten

Kirchdorf i. Woid hot 13 Ortsteile:

GschichtBearbeiten

Bis zur GmoagrindungBearbeiten

Um des Joahr 1040 hot do da Mönch Wilhelm ois Einsiedla glebt. Kirchdorf is 1144 unta dem Nama Maria-Beag und Maria im Woid ois Filioi vo Kiaberg griandt worn. Seit 1149 is Kiadorf Kirchaort fia de Umgabung, zerst ois Filoi vo Kiaberg, des 1204 der Propstei Rinchnach inkorporiert worn is. Bei da Steia-/Gütabschreibung vo Obt Hermann im Joahr 1254 werd da 14 Lehn umfassande Ort erstmois ois Rinchnach inkorpiert, vo 1289 bis 1570 abamois Filoi vo Kiaberg. 1570 eigane Pfarrei, is sie 1576 wieda Rinchnach zuagordnet worn. 1649 hot Kiadorf 70 Pestdode zum beklong. De Kirch is 1755 nei erbaut worn. 1806 is Kiadorf im Zug vo da Säkularisation engülte a eigane Pfarrei und 1808 da Pfarrhof vo Grund aaf nei aricht worn. Im Joahr 1818 is de politische Gmoa entstandn.

NamazuasatzBearbeiten

Zur Untascheidung vo andarne gleichnamige Orte hot Kiadorf 1955 den Zusotz im Woid arhoitn. Domois hot de Ortschaft 53 Haisa mit 335 Eiwohna ghabt.

EigmeindungaBearbeiten

Am 1. Januar 1972 san de bis dohi sejbständinga Gmoa Abtschlog und Schlog eiglidart worn.

PolitikBearbeiten

GmoarotBearbeiten

Da Rot vo da Gmoa besteht aus 14 Rotsfraun und Rotsherrn:

  • CSU: 5 Sitz bei 38,2 % vo de Stimman
  • FW: 5 Sitz bei 36,0 % vo de Stimman
  • SPD: 4 Sitz bi 25,8 % vo de Stimman

(Stand: Kommunoiwoin in Baiern 2014

BürgamoastaBearbeiten

Zum Bürgamoasta is am 2. März 2008 Alois Wildfeuer (FWG) mit 71,7 % vo de Stimman gwejt worn. Bei seina Wiedawoi 2014 hot er 91,5 % vo de Stimman areicht.

WappnBearbeiten

Beschreibung:In Goid aaf am greana Dreibeag, blegt mit am suibarn heraldischn Lilie, na greana Tanna, bseitet vorn vo am aafrechtn rotn Obtstob, hintn vo am aafrechtn rotn Reuthaue.

BaudenkmälaBearbeiten

VakeaBearbeiten

De Gmoa liegt direkt an da Bundesstrass 85.

Im NetzBearbeiten

  Commons: Kiadorf im Woid – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

BelegBearbeiten

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Gemeinderat. Gemeinde Kirchdorf im Wald, abgerufen am 30. August 2020.