Rheinland-Pfoiz

(Weidagloadt vo Rheinland-Pfalz)
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschriem worn.

Rheinland-Pfoiz (dt.: Rheinland-Pfalz), is a Bundesland im Sidwestn vo Deitschland. De Landeshaptstod is Mainz. Rheinland-Pfoiz is noch'm Zwoatn Wejdkriag om 30. August 1946 buidd worn. Es is haptsächli aus dena ehemoling Gebiete vo da breissischn Rheinprovinz. Obkiazunga san RLP, RPF bzw. RP.

Rheinland-Pfoiz

Land Rheinland-Pfalz

Flag of Rhineland-Palatinate.svg
KarteBerlinBremenBremenHamburgNiedersachsenBayernSaarlandSchleswig-HolsteinSchleswig-HolsteinBrandenburgSachsenThüringenSachsen-AnhaltMecklenburg-VorpommernBaden-WürttembergHessenNordrhein-WestfalenRheinland-Pfalz
Iwa des Buidl
Coat of arms of Rhineland-Palatinate.svg
Basisdaten
Sprache: Deitsch
Landeshauptstadt: Mainz
Staatsform: parlamentarische Republik, teisouveräna Gliedstoot vo om Bundesstoot
Fläche: 19.854,21[1] km²
Gründung: 1946
ISO 3166-2: DE-RP
Website: www.rlp.de
Bevölkerung
Einwohnerzahl: 4.077.581 (31. Dezember 2017)[2]
Bevölkerungsdichte: 205 Einwohner pro km²
Wirtschaft
Schulden: 45,801 Mrd. EUR
(31. Dez. 2015)[3]
Arbeitslosenquote: 4,4 % (Mai 2018)[4]
Politik
Regierungschefin: Ministapresidentin
Maria Luise „Malu“ Dreyer (SPD)

SPD, FDP und Grüne („Amplkoalizion“)

Landtagspräsident: Landdogspresident
Hendrik Hering (SPD)
Regierende Parteien: SPD, FDP und Grüne („Amplkoalizion“)
Sitzvateilung im 18. Landtag:
      
Sitzverteilung im Landesparlament: Vo 101 Siez entfoin af:[5]
  • SPD 39
  • CDU 31
  • Grüne 10
  • AfD 9
  • FDP 6
  • FWG 6
  • Letzte Wahl: 14. Meaz 2021
    Nächste Wahl: 2026
    Stimmen im Bundesrat: 4
    Frankenthal (Pfalz)KaiserslauternKoblenzLandau in der PfalzLandau in der PfalzLudwigshafen am RheinMainzNeustadt an der WeinstraßePirmasensSpeyerTrierWormsZweibrückenLandkreis AhrweilerLandkreis Altenkirchen (Westerwald)Landkreis Alzey-WormsLandkreis Bad DürkheimLandkreis Bad KreuznachLandkreis Bernkastel-WittlichLandkreis BirkenfeldLandkreis Cochem-ZellDonnersbergkreisEifelkreis Bitburg-PrümLandkreis GermersheimLandkreis KaiserslauternLandkreis KuselLandkreis Mainz-BingenLandkreis Mayen-KoblenzLandkreis NeuwiedRhein-Hunsrück-KreisRhein-Lahn-KreisRhein-Pfalz-KreisLandkreis Südliche WeinstraßeLandkreis SüdwestpfalzLandkreis Trier-SaarburgLandkreis VulkaneifelWesterwaldkreisBaden-WürttembergHessenNordrhein-WestfalenSaarlandBelgienFrankreichLuxemburgNiederlandeRhineland-Palatinate, administrative divisions - de - colored.svg
    Iwa des Buidl
    Administrative Gliederung von Rheinland-Pfoiz:
    24 Landkroas, 12 kroasfreie Städt, 150 Verbandsgmoana, 30 verbandsfreie Städt/Gmoana, 2263 Ortsgmoa
    Malu Dreyer, 2014

    BelegBearbeiten

    1. Regionaldatenbank des Statistischen Bundesamtes (Memento des Originals [1] vom 3. Meaz 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.regionalstatistik.de www.regionalstatistik.de
    2. Bevölkerungsstand des Landes Rheinland-Pfalz. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Destatis), archiviert vom Original [2] am 24. Jenna 2018; abgerufen am 24. Januar 2018.
    3. Quelle: destatis, Schulden der öffentlichen Haushalte am 31. Dezember 2015
    4. Arbeitslosenquoten im Mai 2018 – Länder und Kreise. In: statistik.arbeitsagentur.de. Statistik der Bundesagentur für Arbeit, abgerufen am 30. Mai 2018.
    5. Aktuelle Sitzplatzordnung im Landtag Rheinland-Pfalz.

    LiteratuaBearbeiten

    • Hans-Martin Braun und Carsten Braun: Naturschönheiten in Rheinland-Pfalz; Idar-Oberstein: Literaturverlag Dr. Gebhardt und Hilden, 2000; ISBN 3-932515-23-4
    • Heinz Cüppers (Hrsg.): Die Römer in Rheinland-Pfalz; ISBN 3-933203-60-0
    • Heinz Fischer: Rheinland-Pfalz und Saarland – eine geographische Landeskunde; Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1989; ISBN 3-534-08892-1
    • Michael Kißener: Kleine Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz. 1945–2005 Wege zur Integration eines „Nachkriegsbundeslandes“; Karlsruhe: Braun, 2006; ISBN 3-7650-8345-3
    • Karin Leydecker, Enrico Santifaller: Baustelle Heimat. Architekturführer Rheinland-Pfalz 1945–2005; Regensburg: Schnell und Steiner, 2005; ISBN 3-7954-1759-7

    Im NetzBearbeiten

      Commons: Rheinland-Pfalz – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien


    49.9130555555567.4497222222222Koordinaten: 50° N, 7° O