Graz (friara auch Grätz) is de Laundeshauptstod vo da Steiamoak. Se is mit 339.810 Einwohna (2024) die mit Obstaund greßte Stod da Steioamoak, sowia noch Wean und vua Linz de zweitgräßte Stod vo gaunz Östareich und a bedeitende Universitetsstod. De Statutarstod Graz, de wos sowoi Gemeinde ois aa Beziak is, woa im Joa 2003 Eiropäische Kuituahauptstod. Graz hod aa an |Eiropapreis valiehn griagt. De Oidstod vo Graz gheat zum UNESCO-Wödkuituaeabe.

Graz
Wobben Ésterreich-Korten
Wappen von Graz
Graz (Österreich)
Graz (Österreich)
Graz
Basisdaten
Stoot: Ésterreich
Bundeslånd: Steiermark
Pólitischer Bezirk: Graz
Kfz-Kénnzaachen: G
Flechen: 127,46 km²
Koordinaten: 47° 4′ N, 15° 26′ OKoordinaten: 47° 4′ 16″ N, 15° 26′ 17″ O
Heechen: 353 m ü. A.
Eihwóner: 298.479 (1. Jen. 2023)
Póstlaatzoin: 801x, 802x, 803x, 804x, 805x, 8073, 8074
Vurwoin: 0316 (international: +43 316)
Gmaandkénnziffer: 6 01 01
Adress voh da
Gmaand­vawoitung:
Hauptplatz 1
8011 Graz
Nétzseiten: graz.at
Politik
Burgermaasterin: Elke Kahr (KPÖ)
Gmaandrot: (Wahljahr: 2021)
(48 Midgliader)
15
4
9
2
13
5
15 13 
Insgesamt 48 Sitze
Grazer Rathaus
Grazer Rathaus
Quelle: Gmaanddaten bei da Statistik Austria

Nauman Werkeln

Da Nauman Graz kummt ausm slowenischn Gradec, voun grad = Buag und ec = die Nochsübn voun "kloa". Im spätn 18. und friaren 19. Joarhundat hod ma mitm aufkemmanden Nationalismus an deitschn Ursprung fia den Nauman erdichtet und die Stod weitgehnd ais Grätz bezeichnet.

Eadkundn Werkeln

Graz liegt an da Mur in da nördlichen Mittelsteiamoak, im Nordtäu vom Graza Beckn und is vo drei Seitn vom Graza Berglaund umgem. De Stod is, in südwestliche Richtung, uma 200 km vo Wean entfeant. De näxtglegane Großstod is Marburg in Slowenien, de wos ca. 50 km weit weg is. Graz is de Laundeshauptstod vo da Steiamoak, in ana greanan und woidreichn Gegnd.

Klima Werkeln

Wall Graz vo drei Seitn duach Berg gschützt is und nua geng Siidn offn, is de Stod klimatisch begünstigt und stähd a weng unta mediterranan Eifluss. Graz hod mea Tog, wo de Sun scheint und hod wenga Wind und Reng wia Wean; aa de Temparatuan san meaklich mülda. Duach de klimatischn Voatali is owa a de Smoggfoa hächa, besundas im Winta.

  • duachschnittliche Temparatuan: 8.7 °C
  • duachschnittliche Niadaschlogsmengan: 818 mm mit durschnittlich 92 Regndog
  • duachschnittliche Sunscheindaua: 1.890 Stundn

Beziake Werkeln

Graz is in 17 Beziake auftalt. Des san:

 
De 17 Beziake vo Graz

Literatua Werkeln

  • Walter Brunner im Auftrag der Stadt Graz, Kulturamt (Hrsg.): Geschichte der Stadt Graz (in 4 Bänden), Eigenverlag der Stadt Graz 2003, ISBN 3-902234-02-4
  • Fritz Posch: Die Besiedelung des Grazer Bodens und die Grindung und früheste Entwicklung von Graz. In: Wilhelm Steinböck (Hrsg.): 850 Jahre Graz 1128–1978. Styria, Graz 1978, ISBN 3-222-11040-9
  • Alfred Schierer: Graz – Eine kurze Geschichte der Stadt, 2003, ISBN 3-8000-3997-4
  • Stadt Graz (Hrsg.): Historisches Jahrbuch der Stadt Graz, Graz ab 1968 jährlich
  • Werner Strahalm: Graz – Eine Stadtgeschichte, Strahalm, Graz 1989, ISBN 3-900526-27-3

Im Netz Werkeln

  Commons: Graz – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg Werkeln