Hauptmenü öffnen

A Bundeslaund oda gmäss vom Art. 2 Obs. 2 vom Bundesvafossungsgsetz (B-VG):

Land ist ein Gliedstaat und eine Verwaltungseinheit innerhalb der 2. Republik Österreich. Die österreichische Bundesverfassung gesteht den Ländern eine eigene Legislative in Form der Landtage zu, die innerhalb des von der Verfassung vorgegebenen Rahmens selbstständig gesetzgebende Organe sind. Über den Bundesrat wirken die Länder eingeschränkt auch an der Gesetzgebung des Bundes mit.

De Laundesregiarungen san aanaseits de unobhängige Exekutivm vo d' Lända und aundaraseits Teil vo da mittlborn Bundesvawoitung. De Grenzn und Symbole vo de östareichischn Bundeslända orientiarn se zum Grossteil aun de Lända im Spaadmittloita, wogeeng Wean eascht 1920, in da Easchtn Repubblik, ois eiganes Bundeslaund konstituiat worn is.

Üwasicht vo d' BundesländaBearbeiten

Wappen


Naum


Abk.


Laundes-
hauptstod


Landes-
hauptmau/-frau


Regiarungs-
partein
und Sitz

Bevöikarung


Flächn
in km²

Bevöikarungs-
dichtn

in EW/km²
Städ


Sunstige
Gmoa

  Burgnland B Eisnstod Hans Niessl (SPÖ) SPÖ (19)
ÖVP (13)
Gsaumt: 36
283.179 3.965 69,7 13 158
  Karntn K Klongfurt Gerhard Dörfler (BZÖ) BZÖ (15)
SPÖ (14)
ÖVP (4)
Gsaumt: 36
561.075 9.536 58,7 17 115
  Niedaöstareich St. Pöitn Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) ÖVP (31)
SPÖ (15)
FPÖ (6)
Gsaumt: 56
1.605.540 19.178 81,0 74 499
  Obaöstareich Linz Josef Pühringer (ÖVP) ÖVP (25)
SPÖ (22)
Die Grünen (5)
Gesamt: 56
1.411.143 11.982 115,8 29 416
  Soizburg S Soizburg Gabi Burgstaller (SPÖ) SPÖ (17)
ÖVP (14)
Gsaumt: 36
530.359 7.154 72,9 10 109
  Steiamoak St Graz Franz Voves (SPÖ) SPÖ (25)
ÖVP (24)
Gsaumt: 56
1.208.031 16.392 72,6 34 508
  Tiaroi T Innschbrugg Günther Platter (ÖVP) ÖVP (20)
SPÖ (9)
Gsaumt: 36
705.717 12.648 54,0 11 268
  Vorarlberg V Bregenz Herbert Sausgruber (ÖVP) ÖVP (21)
FPÖ (5)
Gsaumt: 36
367.933 2.601 137,1 5 91
  Wean W Michael Häupl (SPÖ) SPÖ (55)
Gsaumt: 100
1.680.266 415 3.831,9 (23)1

D' Bundeslända und D' politische LaundschoftBearbeiten






D'Bundeslända vo Östareich
D' politische Laundschoft vo Östareich

QuöinBearbeiten