Plattling is a Stod im niedaboarischn Landkroas Deggendorf. Plattling is im 19. Joahrhundat zua Eisnbahnastod worn.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen vo da Stadt Plattling
Plattling
Deutschlandkarte, Position vo da Stadt Plattling hervorgehoben

48.76666666666712.866666666667320Koordinaten: 48° 46′ N, 12° 52′ O

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niadabayern
Landkreis: DegndorfVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Höhe: 320 m ü. NHN
Fläche: 35,87 km2
Einwohner: 12.948 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 361 Einwohner je km2
Postleitzahl: 94447
Vorwahl: 09931
Kfz-Kennzeichen: DEG
Gemeindeschlüssel: 09 2 71 146
Stadtgliederung: 13 Ortstei
Adresse der
Stadtverwaltung:
Preysingplatz 1
94447 Plattling
Website: www.plattling.de
Erster Bürgermeister: Hans Schmalhofer[2] (CSU)
Lage vo da Stadt Plattling im Degndorf
Karte
Plattling an da Isar

EadkundBearbeiten

Geografische LogBearbeiten

Plattling liegt im Gaibon und buidt mit Degndorf in da Region Doana-Woid a Obazentrum. Nein Kilometa Osd - Noadosd vom Oatskean vo Plattling mündt de Isar in de Doana. Bei da ehemolign Grafnmuih und dem früharn Elektrizitätweak befindt se des Isar-Informationszentrum mit Ausstellunga zua Geologie und Biologie vo dera Kultualandschoft. Der Bereich gheat mit dem rechtsseitign Isarufa jedo bereits zua Nachbargmoa Moos, währand de Isarmündung söba, eischließle da letztn 1.630 Meta voa da Mündung, zum Stodtgebiet vo Degndorf gheat. In da Näh konn ma im Somma mit da Radlfähre Altaha zum gengibaligandn Doanaufa (Niedaoida) ibasetzn. Es existiern foigande Gemarkunga: Pankofn, Pielweichs, Plattling.

StodgliedarungBearbeiten

Es gibt 13 amtlich bnennte Gmoateile, den Hauptoat Plattling, de Kiachdeafa Höhnrain und Pielweichs, de Deafa Enchndoaf, Enzkofn, Pankofn, Ringkofn und Schiltorn, de Weila Oidhoiz, Hoizschwaig, Rohr und Scheuer und de Oaead Singahof.

GschichtBearbeiten

Bis zua GmoagründungBearbeiten

Plattling is a Nibelungastod. Im Nibelungalia (21. Abnteia) werd nämle awähnt, dass Kriemhild aaf ihrm Zug ins Hunnenland vom Bossaa Bischof Pilgrim empfanga worn is und ma in "Pledelingen" eahna "Gemach" gschaffa hot. Uakundle awähnt werd Platling erstmois im Joahr 868, ois es vo Kini Ludwig dem Kloasta Mettn gschenkt worn is. Um 1200 is es in den Bsitz vom Grafn vo Bong kemma. Scho domois san a Bruckn und a Mautamt in Plattling bstandn. 1242 is es mit da Grofschoft an de Wittlsbocha gfoin und werd 1317 ois Moakt awähnt. Bis 1379 soi Plattling am eastlichn Isarufa gleng sei, wovo aa heit no des aus dem 12. Joahrundat stammande Pfarrkiach St. Jakob zoagt. Weng ständiga Ibaschwemmunga is da Oat domois aaf Oordnung vo Herzog Albrecht I. valegt. De entsprechande Uakundn vom 10. Novemba 1379 lasst olladings ned kloa akenna, ob de Umsiedlung "aaf des Fejd, do er jetzat liegt und fürbaß bleim soi" vo oam Ufa zum andan oda am söjbn Ufa in am heaha glengna Teil voagnomma worn is. 1494 hot Plattling a eigane Gmoaordnung ahoitn. Im Landshuata Eabfoigekriag ham am 18. und 19. Juni 1504 pfläjzische Truppn Plattling plündt, währand dem Dreißgjaariga Kriag is es dreimoi niedabrennt, und am 23. Aprui 1742 ham im Eastareichischn Erbfoigekriag ungarische Husarn de Isarbruckn vabrennt. Am 17. Juli und am 1. Oktoba 1742 is es do zu Scharmützl zwischn eastareichisch-ungarische und boarische Truppna kemma. Plattling gheat zum Rentamt Straubing und zum Landgricht Natternbeag vom Kuafiaschtndum Baian. Plattling hot a Moaktgricht mit magistrotischn Eignrechtn bsessen. Im Zug vo de Vawoitungsrefoama in Baian is mit dem Gmoaedikt vo 1818 de heitige Gmoa.

19. und 20. JoahrhundatBearbeiten

Zu Mittn vom 19. Joahrhundat hot Plattling etwa 1800 Eiwohna, und es ham nein Warn- und Viehmärkt stattgfundn. Da Eisnbahnbau hot vo 1857 bis 1880 Plattling zu am bedeitndn Eisnbahnknotnpunkt und zu ana Eisnbahnastod gmacht. 1888 hot de Stodahebung afoigt. De ginstige Vakeahslog hot zu mehrare Industrieosiedlunga gfiaht. Noch dem Zwoatn Wöjtkriag ham se Zweig vo da Textilbranchn in Plattling niedaglassn. 1960 is des Werk Plattling vo da Südzucka AG und im Oktoba 1982 de Niedalassung vo de MD Babierfabrikn Heinrich Nicolaus GmbH entstandn.

KZ-Außnlaga PlattlingBearbeiten

Gega End vom Zwoatn Wöjtkriag, am 20. Februar 1945, is in Plattling a Außnlaga vom Konzentrationslaga Flossnbürg aricht worn. Es hot se in da oanstinga Buamaschui - mittn in da Innanstod zwischn Rothaus und Stodpfarrkiach St. Magdalena bfundn. Ofangs warn 500 Häftling aus Flossnbürg dorin untabroacht. Iba de Häjftn dovo warn Judn, de meistn dovo polnischa Heakunft. Des Weidan san 50 Ungarn, 80 Tschechn, 20 Russn, manche Deitsche, Franzosn und Männa vo andane Nationalitätn festghoitn worn und zua schwarn Zwangsoabat beim Ausbau vo am Übungsflugplotz harozong. De Vasoagungslag und da Zuastand vo de Häftling war desastreas, de Sterbeziffa aißast hoch. De domois rund 7000 Buaga vo Plattling ham des tägliche Mord und Schindn vo de Häftling ned ibaseng, zmoi de Häftling in eahnane gstroaftn Lumpn tägle zwoamoi duch de Stod gfiaht worn san. Tatsächle san aa Proteste vo Plattlinga Fraun im Rothaus und freindliche Essnsgobn bekannt. Am 24. oda 25. Aprui is des Außnlaga - bis aaf 6 Kranke - Richtung Eggnföjdn evakuiert worn, in Surbeag bei Traunstoa ham US-Truppn ca. 120 Gfangane befreit, etwa 70 soin währand dem Todesmarsch aschossn worn sei. Genaue Zoin gibt's ned. De Ibalebandn vom Außnkommando Plattling san am 1. Mai vo amerikanische Soidatn befreit worn. Noch da Befreiung hot des Laga zua Intanierung vo Nazis und spada fia de Sammlung vo 3000 Soidatin vo da Wlassow-Armee deant. Amittlunga vo da Staatsanwoitschaft Minga I ham zu koam Agebnis gfiaht, sie san 1976 eigstöjt worn.

EigmeindungaBearbeiten

Im Joahr 1963 is aus da Gmoi Pankofn des Doaf Enzkofn eigliedat wron, de Gmoa Pielweichs is am 1. Juli 1971 und de Gmoa Pankofn am 1. Mai 1978 eigmeidat worn.

EiwohnaentwicklungBearbeiten

Im Zeitraum 1988 bis 2018 is de Stod vo 10.385 aaf 13.043 um 2.658 Eiwohna bzw. um 25,6 % gwachsn.

PolitikBearbeiten

StodrotBearbeiten

Sitzvateilung im Stodrot noch de Kommunoiwoin in Baiern 2020: CSU: 11, FW: 5, SPD: 4, Junge Liste: 2, BP: 2.

BuagamoastaBearbeiten

Easta Buagamoasta is seit Mai 2020 Hans Schmalhofer (CSU). Er is bei de Kommunoiwoin am 15. März 2020 im Woigang mit 62,42 Prozent zum 1. Buagamoasta gwöjt worn. Schmalhofers Voagänga war Erich Schmid (CSU), dea vo 2002 bis 2020 amtiert hot.

WappnBearbeiten

Blasonierung: "Unta Schuidhaupt mit de boarischn Rautn in Suiba aaf schworzm Dreibeag drei blaue natialiche Lilien an greane Stängl." Olässle vom 500-jahrign Jubiläum vo da Wappnvaleihung duach den boarischn Herzog Albrecht im Joahr 1506 san de Elemente vom Plattlinga Stodwappn 2006 nei gstoitet worn.

StodpartnaschaftnBearbeiten

  • Deitschland: Nebra (Unstrut) in Sachsn-Anhoit, vatretn duach Buagamoasta Gerhard Hildebrandt, Partnaschoft seit 1992.
  • Schottland: Selkirk, vatretn duach Provost Jim Newlands, Partnaschoft seit 1998.
  • Eastareich: Scharnitz im Karwendl in Tiroi, vatretn duach Buagamoastarin Isabella Blaha, Partnaschoaft seit 2009. Scharnitz is de Quellgmoa vo da Isar, währand in Plattling dern Mündung in de Doana is. De greane Isar is oiso quasi des vaknüpfte Band vo dera Partnaschoaft.

Kuitua und SehnswürdigkeitnBearbeiten

BauwerkBearbeiten

 
Plattling-St-Jakob

Am eastlichn Isarufa, mittn im heitinga Friedhof, steht de Kiach St. Jakob. Sie is im 12. Joahrhundat im romanischn Stui abaut worn. Voa da Valegung vo dem Oat 1379 war sie Gmoakiach. Im Innan vo da Kiach befindt se a Taufbeckn aus'm 15. Joahrhundat. Aaf oam vo de stoanan Bodnquada is in Oitanäh a Obdruck zum seng, wöjcha da Sog noch vo am türkischn Reita stammt, wöjcha bei de osmanischn Föjdzüg im Mittloita bis noch Plattling sei soi.

DenkmälaBearbeiten

Des Kriagadenkmoi fie de Gfoina vo 1914 bis 1918 am Ludwigsplotz is vo dem Architektn und Buidhaua Christian Metzger aus Rengschbuag gschaffa worn. Am Preysingplotz befindt se des Preysing-Denkmoi zu Ehrn vo Conrad vo Preysing, der lange Zeit in Plattling glebt und gwirkt hot. In da Näh vom Bahnhof befindt se der sognennte "Läusestein", a Denkmoi fia de Entlausungsstöj, de an dem Oat noch dem Erstn Wöjtkriag aricht worn is. Aaf dem Voaplotz vom Plattlinga Friedhof St. Jakob ainnat seit 1987 a Gedenkstoa an de KZ-Opfa vom Außnlaga Plattling-Michaelsbuch sowia an de jüdischn Eiwohna, de Opfa vo da Shoa worn san.

Reglmäßige VaanstoitungaBearbeiten

Oalle zwoa Joahr an de grodzoahlign Joahr findt im Somma a mittloitalicha Moakt stott, da Nibelungenmoakt, wöjcha traditionell mit am Auszug vo iba 400 mittloitalich kostümiertn Fraun und Männa ofangt. Do der Moakt den ganzn Stodplotz einimmt, muass der währand dem Moakt fia den Duachgangsvakeah gesperrt wern. Oalle vier Joahr, zletzt 2018, wern zusätzle zum Nibelungenmoakt de Nibelugenfestspui aafgfiaht, de de im Nibelungenliad dogstöjtn Begegnunga vo Bischof Pilgrim mit Kriemhild ois Bühnenstüdk in Szene gsetzt ham. Seit 2008 werd beim Nibelungenmoakt ois Ausgleich zu de Nibelungenfestspui da Drachastich vo Siegfried szenisch dogstöjt. Dozua is 2008 da ausrangierte Drach vom Furtha Drachastich noch Plattling brocht worn. De letztn Festspui ham vom 23.-26. Juli 2010 stottgfundn. Jeds Joahr vaanstoit Plattling den so gnanntn "Künstlasomma". In dem Rahma findn vaschiedane Ausstellunga, Konzerte, musische Oabande oda Kabarettprogramme vo regionoie Künstla stott. Oat dofia is meist des Buagaspitoi, aba aa de Musikschui, Kiachan oda eatliche Säl.

SpoatBearbeiten

 
Plattlinga Woizn
  • Da 1863 gründte TSV Plattling untagliedat se in de Abteilunga Oid-Herrn-Männaspoat, Aikido, Badminton, Basketboi, Coronar-Spoat, Fraungymnastik, Teenie Power, Kanutn, Karate, Kickboxn, Leichtathletik, Muatta und Kind, Reitn, Rollstuispoat, Ju-Jutsu, Spoatgympnastik, Schularinnentuanen, Schispoat und Volleyboi. Da Varein is da äteste und greaßte Spoatvarein in Plattling.
  • Dea 1919 gründte Fuassboivarein SpVgg Plattling hot in Spitznzeitn fia ibaregionoie Bekanntheit vo da Stod Plattling gsoagt. Vui Joahr san de Fuassboia vo da SpVgg Plattling in da domois drittklassign Fuassboi-Baiernliga gega namhafte Gegna wia TSV 1860 Minga, FC Augschburg oda den SSV Jahn Rengschbuag otretn. Im DFB-Pokal warn unta andam Bayer 04 Levakusn, Borussia Möchengladbach und Fortuna Düssldoaf zu Gast an da Plattlinga Rennbahn.
  • Da Motorclub Plattling e.V. existiert seit 1928 und vaanstoit aaf seina Fünf-Kurvn-Sandbahn Motorrad-Sandbahnrennan.
  • Im ESV Plattling, der seit 1956 bsteht, wern de Spoatoatn Eisstock, Tennis, Kegln, Gymnastik und Unihockey betriem.
  • Da SV Pankofn is 1929 gründt worn und gliedat se in de Abteilunga Fuassboi (zweaf Juniorn- und zwoa Seniornmannschaftn, a Oide Herrn- und a Damenobteilung), Tennis, Schi und Stockschützn. Mit etwa 180 Mitglieda is de Jugand de stärkste Abteilung vom SV Pankofn. In da Saison 2017/18 san nein Juniorenmannschaftn im Spuibetrieb, wobei de G-Junioren nua Freindschaftsspuia betreim.
  • Da seit 1966 bestehande Schütznvarein Hauser-Moos Pankofn e.V. (Luftgwahr) is Mitglied im Boarischn Spoatschützbund (BSSB) und Schützngau Deggndoaf. Jährle findt im Herbst a offane Doafmoastaschaft stott, bei dea se oalle Plattlinga Vareine, Betriebe und Behördn im Spoatschiassn messn.
  • Da Fuassboivarein Plattlinga Kickers besteht seit 1977 und is aus dem Stammdisch Panzaknacka heavoaganga.
  • De Plattling Black Hawks san a Amerian-Football-Team, des 1986 in Deggndoaf gründt worn is und 2005 ois Abteilung vo da SpVgg Plattling fimiert hot. Heit is da Plattling Black Hawks e.V. a eiganständiga Varein.

In Plattling befindt se außadem a stehande Flusswejn "Plattlinga Woizn", de duach a Wehr vauasacht werd, des a heaha glengne Bruackn schützn soi. De Wöjn is bei Freestyle-Paddlern, aa vo weit außahoib Baierns, beliabt. Dohea is de Freestyle-Wöjtmoastaschaft 2011 an da Plattlinga Woizn austrong worn. 2010 hot zuadem des Wöjtcapfinale do stattgfundn.

Wirtschoft und InfrastruktuaBearbeiten

VakeahBearbeiten

StroßnBearbeiten

EisnbahnBearbeiten

 
Bahnhof Plattling 2008

Plattling war voa ollm a Eisnbahnastod. Am 20. Septemba 1860 is de 76,3 Kilometa lange Bahnstreck vo Straubing iba Plattling noch Bossa aeaffnat worn (heit Bahnstreck Rengschbuag-Bossa. 1877 is de Vabindung in den Boarischn Woid noch Boarisch Eisnstoa, de so gnannte Woidbahn in Betrieb gnomma worn und 1880 des Teilstück zwischen Landau an da Isar und Landshuat (heit Bahnstreck Landshuat-Plattling, so dass jetzat Plattling direkt mit Minga vabundn war. Doduach ham beispuisweis Viehtransport in de Landeshauptstod vui effektiva obgwicklt wern kenna. Insbsondare duach den Eisotz vo Conrad vo Preysing is Plattling zu oam vo de wichtigstn Vakeahsknotnpunkt vo Niedabaiern worn. Am 28. Juli 1888 is Plattling duach Prinzregent Luitpold zua Stod ahom worn. Am 16. Aprui 1945 is da Bahnhof duach an Bombnogriff voistände zasteat worn, in de foigandn Joahr aba wieda aafbaut worn. De 1957 eisetzande Elektrifizierungsmoßnahman fiahtn letztle zua Obwertung vo dem Eisnbahn-Standoat Plattling; am 6. März 1974 is zum Letztn Moi a Dampflok voa am fahrplanmäßign Personanzug vo Plattling in den Boarischn Woid gfahrn. Des Plattlinga Bahnbetriebsweak, des joahrzehntelang fia de Instandhoitung vo Dampflokomotivn zuastände war, is 1985 endgülte aafgem worn. Aba aa heit no is Plattling a wichtiga Umschlogplotz fia Personan und Giata, do se do de in Nord-Süd- und Ost-West-Richtung valaafandn Bahnstreckn kreizn. Neba dem Knotnpunkt gibt's im Oatsteil Pankofn an weidan Hoitepunkt aaf dem Stodgebiet. Der woa ehemois emso a Bahnhof.

Ansässige UntanahmanBearbeiten

 
Südzucker AG

In Plattling is 1961 de greaßte Ruamzuckafabrik vo Deitschland aricht worn (Südzucka. Dea 145 m hohe Schornstoa is a Landmarkn und scho vo weitm sichtboa. Seit 1982 beziehungsweis 2008 san zwoa große Papierfabrikn vo da Myllykoski Corporation ("MD Plattling" und "Plattling Papier") am Oat ogsiedlt. In Plattling gründt is 1985 de mittlaweil bundesweit vatretne Schnöjrestaurantkettn Yorma's it iba 1000 Mitoabata und stoaka Expansion seit 2001. Da greaßte Oabatgeba in Plattling mit circa 1.350 Mitoabata is Kermi, de Heizkeapa, Wärmesysteme und Sanitärprodukte entwicklt, produziert und vakaft. Weidare bekannte osässige Untanehman:

  • BayWa (Agrar und Baustoff)
  • E.ON (Wassakraftweak Pielweichs)
  • Interpane Glos Industrie AG (Flachglosvaedelung)
  • Rauh Hydraulik GmbH (Technischa Handl, Produktion und Deanstleistung im komplettn Hydraulik und Pneumatikbereich)
  • Mamminga Konservn GmbH & Co. KG
  • Solea AG (Eurapaweide Projektierung vo schlüsslfertige Solarkraftweak)
  • Stanglmeier GmbH & Co. KG (Fleisch- und Wuastwarnfabrik mit ehemois iba 20 Filialn in Nieda- und Obabaiern und da Obapfoiz; seit Juni 2017 im Insolvenzvafahrn)
  • Rubix GmbH (Technischa Handl & Deanstleista)
  • Bürstn-Baumgartner, Ludwig und Rosa Baumgartner OHG (Heastella vo Industrie- und Spezoibürstn)
  • WISAG Produktionsservice GmbH (Instandhoitung, Industriemontage, Technische Reinigung Produktionsanlagn)
  • International Automative Components Group (Untanehmensgruppn vo da Automobuizuliefabrachn)
  • Südzucker AG
  • T.CON GmbH & Co. KG (Obieta fia SAP-Lösunga)

Seit 1996 guit de Stod Plattling mit da Kroasstod Degndoaf in am Teilraumguatachtn vom Bundesministerium fia Raumordnung, Bauwesn und Städtebau ois gmeinsama Vaflechtungsraum, so is 1998 ois oane vo 26 Regionan vo da Zukunft auszeichnat worn.

MedienBearbeiten

BuidungBearbeiten

De Stod Plattling buit foagande Buidungseirichtunga:

  • Kindagärtn (Michaeli-Kindagoatn, Pankofn und St. Raphael)
  • Grundschui mit Kindahoat
  • Mittlschui
  • Reoischui (Conrad-Graf-Preysing-Reoischui)
  • Städtische Musikschui
  • Feadaberufsschui St. Erhard
  • Berufsfachschui für Musik, Oidnpflege, IT-Berufe, Ergotherapie, Podologie und Masseur/med. Bodemoasta.

Seahne und Deachta vo da StodBearbeiten

BelegBearbeiten

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Die Bürgermeister. Gemeinde Plattling, abgerufen am 4. Oktober 2020.

Im NetzBearbeiten

  Commons: Plattling – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien