Landkroas Ostallgai

(Weidagloadt vo Landkreis Ostallgai)
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschriem worn.

Da Landkroas Ostallgai (amtli: Landkreis Ostallgäu) liegd im Sidostn vom boarischn Regiarungsbeziak Schwobm (Bayern) im Allgai. De kroasfreie Stod Kaufbeiren is gonz vom Landkroas umgem.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Landkreises Ostallgai Deutschlandkarte, Position des Landkreises Ostallgai hervorgehoben
p1
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwabn
Verwaltungssitz: Marktoberdorf
Fläche: 1.394,91 km2
Einwohner: 137.709 (31. Dez. 2015)Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Noch nicht auf Metavorlage umgestellt
Bevölkerungsdichte: 99 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: OAL, FÜS, MOD
Kreisschlüssel: 7 770 09 7 77Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit in Deutschland/Wartung/Fehler in Gemeindeschlüssel
Kreisgliederung: 45 Gemeinden
Adresse der
Kreisverwaltung:
Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf
Website: www.ostallgaeu.de
Landrätin: Maria Rita Zinnecker (CSU)
Lage des Landkreises Ostallgai in Bayern
Karte

In da Gengd wead ned boarisch, sondan a schwäbisch-alemannische Mundoat, as Allgaiarische, gredd.

Städt und GmoanaBearbeiten

  • Aitrang
  • Baisweil
  • Biassenhofa
  • Bidingen
  • Buachloe
  • Eggenthal
  • Eisenberg
  • Friasenriad
  • Füssen
  • Germaringen
  • Görisriad
  • Günzach
  • Hoiblech
  • Hopferau
  • Irsee
  • Jengen
  • Kaltendoi
  • Kraftisriad
  • Lamerdingen
  • Lechbruck
  • Lengenwang
  • Marktoberdorf
  • Mauerstettn
  • Nesselwang
  • Obagünzburg
  • Obaostendorf
  • Osterzell
  • Pforzen
  • Pfronten
  • Riaden
  • Riaden am Forggensee
  • Ronsberg
  • Roßhaupten
  • Rückholz
  • Ruderatshofa
  • Schwangau
  • Seeg
  • Stötten am Auerberg
  • Stöttwang
  • Untathingau
  • Untrasriad
  • Waal
  • Westendorf
  • Woid

Im NetzBearbeiten