Hoibschariga

Hoibschariga is urspringle a Begriff aus da Landwirtschoft, dea wo heit nur no im iwatrognan Sinn ois Obwertung vo an Menschn oda ana Leistung vawendt wead.

Waunn da Knecht koa Lust ghobt hod, de Pfluagschoa tiaf ins Fejd einezdrucka, sundan nur auf hoiwata Tiafn gockad hod, nacha woara a Hoibschariga. Heit weads auf olle Socha, Menschn und Leistunga ogwendt, de wo suboptimal san. Zan Beispui: "So a saumäßiga Buidschirm, so a hoibschariga!"

As Woat „Hoibschariga“ kimmt vom oidhochboarischn scāri „schneidn“, schaug aa Schaa. Moant oisdann hoiwade, schlampade Oarwad.

BelegBearbeiten

  • Martin Bolle, Markus Keller, Ono Mothwurf: ZEFIX! Der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender 2011. Süddeutsche Zeitung Edition (vaständlichs Boarisch ohne Sondazeichn)